ILLUMINATI


Kino


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Angels & Demons
Genre Mystery | Thriller
Regie Ron Howard
Darsteller
Tom HanksRobert Langdon
Ewan McGregorCamerlengo Patrick McKenna
Ayelet ZurerVittoria Vetra
Stellan SkarsgårdCommander Richter
Pierfrancesco FavinoInspector Olivetti
Nikolaj Lie KaasAssassin
Armin Mueller-StahlCardinal Strauss
Thure LindhardtChartrand
David PasquesiClaudio Vincenzi
Cosimo FuscoFather Simeon
alle anzeigen
Land USA | Italien
Jahr 2009
Laufzeit 138 min
Studio Columbia Pictures, Imagine Entertainment
FSK 12
Kinostart CH (de)14.05.2009
DVD-Start14.09.2009
Kino Deutschschweiz Wochen: 13 / Besucher: 294720
Kino Romandie Wochen: 10 / Besucher: 93689
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 18 / Peak: 1
Filmreihe
Illuminati (2009)
Inferno (2016)
Soundtrack Angels & Demons / Illuminati
Songs 160 BPM (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
503 (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
Air (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
Black Smoke (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
Election By Adoration (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
Fire (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
God Particle (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
Immolation (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)
Science And Religion (Hans Zimmer feat. Joshua Bell)

Robert Langdon (TOM HANKS) entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als "Die Illuminati" kennt, wiederauferstanden ist. Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche, der zutiefst verhasste Erzfeind der Illuminaten, einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist. Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati- Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag zu explodieren droht, fliegt er unverzüglich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra (AYELET ZURER) zusammentut. Gemeinsam machen sie sich auf zu einer atemlosen, actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt, durch versiegelte Krypten, gefährliche Katakomben, verlassene Kathedralen – und sogar mitten hinein ins Herz des geheimsten und best bewachten Grabgewölbes der Welt. Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.78 (Reviews: 41)Illuminati2009Ron Howard

Ein ausführliches Review überlasse ich gerne den Experten.

Mir hats sehr gut gefallen und obwohl ich das Buch vor ein paar Jahren gelesen habe und die Story noch knapp in Erinnerung hatte, habe ich mich keinen Moment lang gelangweilt.


Ich bin zwar kein Experte, schreibe aber trotzdem ein Review.
Nach der doch eher zähen Bibelgeschichte (Da Vinci Code) muss Tom Hanks als Robert Langdon diesmal die katholische Kirche vor der Bedrohung durch die Illuminati retten - und das während dem Konklave. Bücherwürmer kennen natürlich Dan Brown's Vorlage. Die Verfilmung ist eine Schnitzeljagd durch den Vatikan, was rasant und äusserst spannend arrangiert wurde. Ich hatte nicht viel daran auszusetzen, die Schauspieler machen ihre Sache gut.
Eher unfreiwillig komisch wird es allerdings in der E/d/f-Version, wenn Ausländer versuchen, schwyzerdüütsch (in der Schweizergarde) zu sprechen...

Bis auf die fürchterlich langen letzten Minuten ist das perfekt unterhaltendes Popcorn-Kino mit interessanten Wendungen, gutem Schnitt, einem etwas gelangweilten Tom Hanks und ein paar netten Gags. Gute Unterhaltung für einen Freitagabend im Kino.

Erste hälfte war wirklich überzeugend, aber gegen den Schluss driftete der Film immer weiter vom Buch ab. Wenn man das Buch gelesen hat dann versteht man, was ich meine.

Im Gegensatz zu Da Vinci Code eigentlich gut gelungen.

kenne das buch nicht. den anfang fand ich etwas langweilig, wird gegen ende jedoch immer besser. spannender und actionreicher als "davinci code". gute 5.
Zuletzt editiert: 17.05.2009 00:08:00

Spannend, unterhaltsam - Aber ohne jeglichen Tiefgang. Im Gegensatz zu "The Da Vinci Code" geht bei "Angels & Demons" der historische Hintergrund vollständig verloren. Was übrig bleibt ist eine hübsche Sightseeingtour durch Rom mit ein paar tollen Explosionen und Erklärungen zur katholischen Kirche.

der film ist immer spannend! gefiel mir ganz gut!
besser als da vinci code!

denk ich mir auch.
beim da vinci code dacht ich mir "ach gott, dies und das haben sie auch noch ausgelassen!" aber hier bei angels and demons fällt es nicht auf. nur einige kleine details am rande die schon vom buch hätten übernommen werden sollen:
1) der mörder war im buch immer mit kapuzenmantel unterwegs, im film ist es ein gepflegter mann der im anzug alte männer tötet.
2) der mörder sagte nicht zu vetra und langdon sie dürfen ruhig herumstöbern aber ihn nicht verfolgen. stattdessen hat er vittoria entführt und es fand eine kampfszene statt, bei der er, im gegensatz zum film, wo er eine autobombe bevorzugt, unfreiwillig durch das fenster fliegt und auf grund der physik am boden landet.

ansonsten fallen keine änderungen auf, alles sehr gut umgesetzt. die schweizergarde und vorallem der blonde agent waren ja zum totlachen!!!!

als einzigen negativen aspekt gibt es zu sagen: ist euch aufgefallen wie gelassen alle an den fall rangehen, obwohl in weniger als 4 stunden halb rom (pardon: die vatikanstadt) in die luft fliegt? nebenbei gehen, wie bereits erwähnt, die geschichtlichen hintergründe verloren (wie z.b. warum auf der dollar marke eine pyramide ist ;) ) und es ist ein bisschen ZU peinlich wie schnell tom hanks alles entdeckt. als würden alle hinweise bei ihm schlange stehn um enthüllt zu werden...

Trotzdem wars ein Vergnügen, und ich fand ihn wirklich gut, dafür dass die Kritik dermaßen vernichtend ist. "So unrealistisch und unglaubwürdig" - ja, haha. Antimaterie, mitten in der Vatikanstadt, Illuminatus. War etwa schon die Buchvorlage, geschweige denn der Da Vinci Code realistisch?
Tzzz, diese Kritiker haben auch nichts besseres zu tun.

Anfangs hätte ich nicht gedacht, dass der Film den ersten Teil toppen könnte. Aber schlussendlich war es doch sehr interessant mit viel Nervenkitzel.
Gelungener Film.

Die Verfilmung des Buches hat mir fast so gut gefallen wie das Buch: Darum eine -6.
Zuletzt editiert: 12.02.2011 17:05:00


Sehr gut...

fand es ein toller Film, der meiner Meinung nach nie langweilig wird und die 2 Stunden und 40 Minuten Wert ist.

War auch eine schöne Erinnerung an meinen Rom-Aufenthalt vor etwa 2 Monaten ;-)

Hat mich gut unterhalten.

Der Film ist spannend und informativ, hat jedoch wenig Tiefgang. Das Schweizerdeutsch (die Schweizergarde) der Schauspieler tönt etwas seltsam. Irgendwie wirkt die Entdeckung der ganzen Hinweise wie in Zeitraffer. Schöne Bilder von Rom. Hier werden einige spannende Informationen zum Vatikan gegeben. Trotz der Oberflächlichkeit eine knappe 5.
Zuletzt editiert: 07.11.2011 03:30:00

Mir hat der Film auch gefallen. Er weicht zum Teil schon vom Buch ab, doch es hat mich nicht so gestört.

4-5

Fand ich einiges schwächer als den "Da Vinci Code". Die erste Hälfte war ziemlich langweilig, danach hats mich aber richtig gepackt, das ganze war dann bis zum Schluss spannend, wo alles ziemlich überraschend kam.
Witzig finde ich, dass die Schweiz eine so grosse Rolle spielt (CERN, Schweizer Garde), habe selten so viel Schweizerdeutsch in einem nicht Schweizer Film gehört (zum Glück habe ich mir die deutsche Fassung angeschaut). Werde mir wohl dann einige Stellen auf der Blu-Ray in Englisch reinziehen.
Einige Sachen sind sehr unrealistisch, dennoch wars sehr unterhaltsam und ich bereue meinen Kino-Besuch nicht.

Sehr spannend!

trotz einigen änderungen & kürzungen ist die buchverfilmung nicht missraten. besser als the da vinci code ist er auf jedenfall

Natürlich nie und nimmer so gut wie das Buch, aber alles in allem ist der Film doch gut gemacht und der Besuch am Kino Open Air hat sich gelohnt.

Guter Film war überrascht.

Jep sehr gut u. spannend. Kenn das Buch als Vorlage nicht. Sehe es also aus nem anderem Blickwinkel.

Manche Morde hier sind echt eklig anzuschauen...

Spannend, aber mit einigen langweiligen Frequenzen.

Schöne Kamera Einstellungen, und es macht ordentlich bumms und so. Ansonsten möchte ich hier aus der Bangkok Post rezitieren:
" to appreciate Angels and Demons, the much-hyped follow-up to The Da Vinci Code, it helps to believe that:
1. The Illuminati, a centuries-old secret society, with a grudge against the Catholic Church, is still around and out to destroy the Vatican.
2. It's easy to smuggle guns into one of the most heavily guarded places on Earth.
3. You could rip a page out of a priceless Galileo manuscript in the Vatican archives, hide it under your coat and walk out as if you had just shoplifted a candy bar.
4. Ron Howard and Tom Hanks had something in mind besides cashing in on another Dan Brown bestseller.
How else to explain why a respected director and a two-time Oscar winner would waste their time and talent on such hokey, pseudeo-religious garbage ? "
Ich finde das richtig süss ge- und beschrieben, für den Kommentar eine 6, der Film reicht für eine 5, was Ausstattung, Aufwand und besagte Kameraeinstellungen betrifft. Ein zäher Tom Hanks, der in diese Rolle gar nicht passt, laue Story (ich mag ja schon das Buch nicht, Dan Brown schreibt IMMER so vorhersehbar) zieht das Ganze runter auf eine 3.
Zuletzt editiert: 12.10.2009 11:33:00

Fand den Film sehr unterhaltsam und gut gemacht. Toll

Hat mir besser gefallen als der Da Vinci Code. Ist spannender, verständlicher, mehrheitlich logischer und bietet mehr Action. 4.5

@dark angel: Schnitzeljagdfilme! Ein herrlicher Ausdruck!
Zuletzt editiert: 13.07.2010 23:38:00

Vorab muss ich gestehen, dass ich bis jetzt "Da Vinci Code" nicht gesehen und kein Buch von Dan Brown gelesen habe. Diesen Film hier fand ich aber echt gut, interessant und richtig unterhaltsam: Das mag einerseits daran liegen, dass ich "Schnitzeljagdfilme" total gerne gucke, und andererseits, dass ich selbst vor kurzem noch in Rom war und einiges im Film wiedererkannt habe. Ein weiteres Plus ist natürlich auch die gute Besetzung mit Tom Hanks, Ewan McGregor u.v.a. Eine klare 5.

Das Buch von Dan Brown ist eines der besten Bücher aller Zeiten. Unglaublich spannend, interessant, faszinierend und macht absolut süchtig! Wenn man mal begonnen hat zu lesen, kann man kaum noch aufhören. Wirklich grandios. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen in den Film. Mit dieser Materie könnte man einen fantastischen Film machen. Meiner Meinung nach spielt Tom Hanks die Roller allerdings viel zu lasch und langweilig. Es kommt kein Gefühl rüber, keine Spannung. Man hätte einen anderen Schauspieler für diese Rolle nehmen sollen, von Beginn weg! Für jemanden, der das Buch nie gelesen hat, mag der Film gut und spannend sein. Für alle andern gilt wohl folgendes: der Film ist okay, das Buch ist grandios!

Eine spannende, packende, prächtig inszenierte, actionreiche Schnitzeljagd durch die Ewige Stadt.
Gedreht wurde der Film in Kalifornien, Caserta und natürlich vor allem in Rom, bzw. Vatikanstadt.

Hab ihn kurz nach einer Romreise gesehen und entsprechend die Wiederholung der Sightseeing Tour sehr genossen. Nachdem ich das Buch schon kannte gab es natürlich Inhaltlich keine großen Überraschungen mehr.

Mehr als gelungene Fortsetzung des Da-Vinci-Codes. Auch hier sind Professor Langdon und seine Entourage wieder verborgenen Hinweisen auf der Spur, um das ganz grosse Verbrechen zu verhindern. Spannend gemacht, mit Einblick ins geheimnisvolle Innenleben des Vatikans.

...fantastisch...

Wenn das Buch den Film in Sachen Spannung um Längen schlägt, bedeutet das für den Film nichts Gutes. Vielleicht waren einfach meine Erwartungen zu hoch. Schlecht gemacht ist der Film ja nicht, aber man hätte sicher mehr aus der Story rausholen können. Es wurde außerdem zuviel aus dem Buch verändert.

Auch ich fand den Film überraschend passabel. Es war zwar sehr schnell klar, wer der Bösewicht sein würde und natürlich fand Langdon die Hinweise immer unglaubwürdig schnell - aber insgesamt noch o.k.

Gute Unterhaltung, die Spannung wird bis zum Finale gehalten. Positiv die Schauplätze (wenn man sie persönlich kennt), nur warum hat man den Mann aus Harvard geholt um den Vatikan zu retten?

Danke mikebordt für das treffende und amüsante Review.

Und wenn man liest, wo genau der Film vom Buch abweicht, scheint die Vorlage ja noch hanebüchener zu sein. Gut, dass man sich den Schinken sparen kann.

There really isn't much to like here

der film hat kleine schwächen. aber er ist sehr spannend gemacht. und sogar schweizerdeutsch wird gesprochen!

Recht spannend inszenierte Räuber- bzw. Verschwörungspistole mit einer guten Besetzung, die allerdings kaum Lust darauf macht, sich einmal die literarische Vorlage von Dan Brown zu Gemüte zu führen.

Als Hollywood-Reisser eigentlich kein schlechter Film, dessen abstruse und überstrapazierte Geschichte immerhin gegenüber dem Buch etwas ziviler gestaltet wurde (das Buch ist dermassen veramerikanisierter, schlecht recherchierter und reisserischer Trivial-Trash, dass man es kaum aushält). Tom Hanks passt aber auch hier nicht rein. Seine hölzerne Performance ist für einen zweifachen Oscar-Preisträger tragisch. Und die Schweizerdeutsch-sprechenden Gardisten sind oberpeinlich. Immerhin ist der Film spannend und entschädigt am Schluss mit einigen Wendungen. Die endlose Hetze (oder eben diese "Schnitzeljagdfilme"), die wir schon bei "The Da Vinci Code" hatten, trieft am Anfang auch durch und wirkt wie ein Vorwand, um noch einige schöne Einstellungen von Rom zu zeigen. Wobei: Alle Vatikanaufnahmen waren ja CGI, weil man dort nicht drehen durfte.
Insgesamt unterhaltend, solide von Altmeister Ron Howard inszeniert. Es ist glaub' ich seine 4. Zusammenarbeit mit Hanks (nach Splash, Apollo 13 und The Da Vinci Code). Eine ganz knappe 4.

Finde ich heute noch einen spannenden und unterhaltsamen Film. Die viele Swissness (CERN, Schweizergarde, Dialekt) ist genauso wie die tolle Ambigram-Schrift ein Highlight. 6-

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Derselbe Band- und Songname
Suche Musikvideo, Teil 4
Abwärtsspirale
Fragen an... hitparade.ch und Co., T...
“Swiss Rock Pioneers: A Search for T...

NEUESTE REVIEWS

Bootsy Collins feat. MC Lyte
I'm Leavin' U (Gotta Go, Gotta Go) (S)
Renate und Werner Leismann
Nimm mich mit nach Hause (S)
Vanilla Ice
Ice Ice Baby (S)
Herman's Hermits
Something's Happening (S)
Mahalia Jackson
Silent Night, Holy Night (S)
3 heute, 5180463 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Inspektor Jury spielt Katz und Maus
Wrong Turn
Revanche
1 heute, 145548 total

Bücher:
Vanitas - Schwarz wie Erde (Die Vanitas-Reihe 1)
Ursula Poznanski
Asterix 39 - Asterix und der Greif
Jean-Yves Ferri, Didier Conrad
Enna Andersen und der trauernde Enkel (Band 3)
Anna Johannsen

Games:
Splatterhouse
Mega Drive
Voodoo Vince
Xbox
SSX
Playstation 2

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


114 Besucher heute
17 Member online

Members: Bearcat, clublover, ems-kopp, Fuchs im Wald, greisfoile, Hijinx, jan256, meikel731, nightwish2, OBOne, okingsolvstan, Rewer, sbmqi90, sophieellisbextor, SportyJohn, ul.tra, Widmann1
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.