BRAUTALARM


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Bridesmaids
Genre Comedy | Romance
Regie Paul Feig
Darsteller
Kristen WiigAnnie
Terry CrewsBoot Camp Instructor
Maya RudolphLillian
Tom YiJewelry Store Couple
Elaine KaoJewelry Store Couple
Michael HitchcockDon Cholodecki
Kali HawkKahlua
Joe NunezOscar the Security Guard
Rebel WilsonBrynn
Matt LucasGil
alle anzeigen
Land USA
Jahr 2011
Laufzeit 120 min
Studio Universal Pictures, Apatow Productions, Relativity Media
FSK 12
Kinostart CH (de)21.07.2011
DVD-Start24.11.2011
Kino Deutschschweiz Wochen: 8 / Besucher: 83737
Kino Romandie Wochen: 5 / Besucher: 10815
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 12 / Peak: 5
Soundtrack Brides Maids
Songs Rip Her To Shreds (Blondie)
I've Just Begun (Having My Fun) (Britney Spears)
Paper Bag (Fiona Apple)
Violet (Hole)
It's Raining (Inara George)
Do-Wah-Doo (Kate Nash)
Boogaloo Annie (Michael Andrews)
Blister In The Sun (Nouvelle Vague)
Answering Bell (Ryan Adams)
My Love Is Your Love (Forever) (Smokey Robinson & The Miracles)
Shakin' All Over (Wanda Jackson)
Hold On (Wilson Phillips)

„Bridesmaids“ ist eine Frauensache! Eine derbe Komödie über Frauen, geschrieben von Frauen, produziert von Judd Apatow. Nach gerne auch mal wilderen Abschieden vom Singledasein wie „The Wedding Crashers" und „Hangover" gesellt sich nun mit „Bridesmaids“ ein weiteres Exemplar dieser Gattung dazu und lässt ehrenwerte Heiratstraditionen auf hemmungslosen Witz prallen. Ein Buddy-Movie mit umgekehrten Vorzeichen.

Vor der Kamera brilliert in den Hauptrollen von „Bridesmaids“ ein Allstar-Team weiblicher Comedy-Grössen, in dessen Zentrum „Saturday Night Live“-Star Kristen Wiig („Knocked Up“, „Paul“) glänzt, die zusammen mit Annie Mumolo auch das Drehbuch schrieb. Ihr zur Seite stehen in dieser umwerfend komischen Geschichte über Freundinnen, Zicken und den ganz normalen Hochzeitsirrsinn Maya Rudolph („Kindsköpfe“), Rose Byrne („Männertrip“), Melissa McCarthy („Plan B für die Liebe)“ sowie Wendi McLendon-Covey („Reno 911!“) und Ellie Kemper („The Office“).

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 3.5 (Reviews: 14)Brautalarm2011Paul Feig

Ich liiiieebb solche filme einfach :)

Annie (Kristen Wiig) hat schon wahrlich erfolgreichere Zeiten in ihrem Leben erlebt: Sie ist mit ihrer Bäckerei pleite gegangen, sie ist unglücklich in ihren Ex verliebt, der sie nur für gelegentliche Quickies ausnutzt, sie ist mit ihrer Wohnsituation unzufrieden und verklärt die Vergangenheit. Als sich ihre Freundin Lillian (Maya Rudolph) verlobt, soll sie die trauzeugin sein. Doch inmitten der anderen Brautjungfern fühlt sie sich immer unwohler, vor allem Lillians neue Freundin Helen (Rose Byrne) ist ihr ein Dorn im Auge. Als sie eines Tages in großem Stil ausrastet, droht sie auch noch das vielleicht wichtigste Gut ihres Lebens zu verlieren: Ihre Freundin Lillian...

Ich hatte mir im Vorfeld mehr von diesem Film versprochen als nur eine nette Komödie, da immer wieder der Vergleich zum fantastischen "Hangover" aufkam. Dieser ist gerade im letzten Drittel des Films auch durchaus nicht unberechtigt, nur qualitativ reicht der Film hier leider nicht so ganz ans große Vorbild heran. "Brautalarm" hat einige wirklich gelungene Gags auf Lager, erstmals herzlich gelacht habe ich immerhin schon nach zehn Minuten ("Sie sehen aus als hätten Sie Menstruationsbeschwerden"). Die Darsteller liefern einen guten Job ab, mir persönlich gefiel vor allem Melissa McCarthy als vulgäre Brautjungfer Megan, die einige Male wirklich glaubhaft eine gewisse Situationskomik herstellt. Der Soundtrack hat zudem einige Leckerbissen - und Britney Spears - zu bieten.

Auf der anderen Seite gehen einige Gags schon etwas unter die Gürtellinie, manchmal driftet man auch optisch hin und wieder in die Fäkalschiene ab. Das ist mal mehr, mal weniger lustig. Dazu ist die Story dann letztendlich doch mit Klischees überladen, was sicherlich gerade weibliche Kinogänger nicht weiter stören wird. Ich für meinen Teil hätte aber auf viele sülzige Liebesszenen doch relativ leicht verzichten können. Und gerade am Ende sind die Parallelen zu "Hangover" wirklich dermaßen stark, dass man sich fast schon überlegen muss, ob nicht einfach abgeschaut wurde. Leider mangelt es an wirklich großen Ideen und Szenen, die wirklich auch nachhaltig haften bleiben. Ich denke, in ein paar Tagen werde ich das Meiste bereits wieder vergessen haben. Zudem merkt man ihm seine gut 120 Minuten Laufzeit dann auch manchmal ein wenig an.

Insgesamt ist "Brautalarm" mehr Komödie als Romanze, eher lustig als platt und damit eher gut als schlecht. Aber in all diesen Bereichen sind es bei mir halt eben dann doch nur relativ bescheidene Nuancen, es ist definitiv nicht alles Gold was in diesem Film glänzt und gerade als Mann sollte man sich dann eben doch überlegen, ob man diese 120 Minuten investieren möchte. Man(n) verschwendet seine Zeit nicht, aber so wirklich das Gefühl, etwas bewusstseinserweiterndes gesehen zu haben, wird auch nicht aufkommen. Als Popcorn-Kino eignet sich die Produktion von Regisseur Paul Feig allemal, wenn es darüber hinausgehen soll, wird es eher kritisch. Aber man amüsiert sich schon beim Zusehen.

Amüsante Geschichte, leider aber das (vorhersehbare) lebensuntypische Happy End inklusive.

Während eines 12h Fluges hat man die Geduld, solche Filme zu sehen.. Zum Glück, war wirklich lustig

War eher enttäuscht, da der Film mit "Hangover" verglichen wurde. Hat lustige Szenen (die Anprobe vom Brautkleid wird mir in Erinnerung bleiben) ist aber schon sehr vorhersehbar.

Fand ich nicht so prickelnd.

Ist klar, dass hier ein bisschen vom Hangover-Erfolgskuchen abgebissen wird. Dennoch ist 'Brautalarm' ein sehr unterhaltsamer Film geworden und der Fäkalhumor hält sich im überblickbaren Rahmen. Es wird höchstens mal im Brautkleid auf die Strasse... aber lassen wir das. Annies besoffener Aufritt auf dem Flug nach Vegas ist zum brüllen komisch! Kristen Wiig ist (neben Tina Fey) momentan eine der lustigsten Frauen Hollywoods. Ich denke, von ihr werden wir noch einiges hören.

Für mich ein komödischer Liebesfilm der so nicht richtig funktioniert.

Ein derber, nerviger, etwas kindischer Zickenkrieg - die weibliche Antwort auf "Hangover".
Gedreht wurde der Film in Chicago, Milwaukee und in Kalifornien (Los Angeles, Orange, Santa Clarita, Oxnard).
Der Film erhielt doch tatsächlich zwei Oscarnominierungen (muß ein schlechtes Filmjahr gewesen sein) für die beste Nebendarstellerin (Melissa McCarthy) und für das beste Drehbuch.

Ich konnte es auch kaum glauben, als ich auf der IMDb sah, dass das Drehbuch hierzu Oscar-nominiert war. Sonst ein Film etwa auf dem Witz-Niveau von "Hangover". Ein ziemlich platter Mist, mit deutlich zu viel Fäkalhumor. Aber stimmt: ich finde Kristen Wiig etwa gleich unwitzig wie Tina Fey...

Hab ich mir diesen Mist wirklich zu Ende angesehen? Unglaublich muss wohl gestern zu viel Sonne abgekriegt haben. Wenn man die ersten zwanzig - von Prollwitz und wie von Uebi bereits erwähnter Fäkal-Sprache - Minuten überlebt hat geht's zwar einigermassen. Dennoch ein typisch verklemter Amisteifen mit platten Witzen, eingewebter Flachstromliebesgeschichte und keifenden Weiber kurz vom Nervenzusammenbruch.

Nervig sind die Weiber und der Zickenkrieg allemal... Hab auch nie wirklich verstanden, was eigentlich deren Problem ist. Ein paar Lacher hat der Film, aber meist überwiegt der nie witzige Fäkalhumor. Aufgerundete 3.

Fäkalhumor ist nicht mein Ding.

Ein ziemlich belangloser Film. Leider sind nur wenige Szenen wirklich witzig und er ist auch zu lang. Man kann ihn zwar gucken, aber richtig überzeugt hat er mich nicht.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Songs über amerikanische Präsidenten
Lustige Reviews, Teil 8
Vom Derbsten
Die trashigsten Lieder!
Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...

NEUESTE REVIEWS

Andrea Berg
Feuervogel (S)
Andrea Berg
Jung, verliebt und frei (S)
Michael Wendler
Nina (S)
Michael Wendler
Niemand kennt mich so wie du (S)
Michael Wendler
Nie mehr (S)
108 heute, 5083363 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
The Homesman
Zeit des Erwachens
Und morgen die ganze Welt
3 heute, 143501 total

Bücher:
All die einsamen Leute
Mike Gayle
Feuersee (Dritter Fall für Sebastian Franck)
Thilo Scheurer
Es klopft
Franz Hohler

Games:
Shovel Knight
Switch
Rag Doll Kung Fu
PC
Pflanzen gegen Zombies
PC

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


1864 Besucher heute
13 Member online

Members: actrostom0, AndreB, AshDeluxe, Augustin54, Besnik, bulion, fleet61, gartenhaus, hrzstudio, rhayader, Snoopy, sushi97
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.