TOD AUF DEM NIL


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Death On The Nile (2022)
Genre Crime | Drama
Regie Kenneth Branagh
Darsteller
Kenneth BranaghHercule Poirot
Gal GadotLinnet Ridgeway Doyle
Armie HammerSimon Doyle
Sophie OkonedoSalome Otterbourne
Rose LeslieLouise
Emma MackeyJacqueline de Bellefort
Letitia WrightRosalie Otterbourne
Annette BeningEuphemia
Tom BatemanBouc
Jennifer SaundersMarie Van Schuyler
alle anzeigen
Land Vereinigtes Königreich | USA
Jahr 2022
Laufzeit 127 min
Studio 20th Century Studios, Kinberg Genre, Scott Free Productions
FSK 12
Kinostart CH (de)10.02.2022
DVD-Start14.04.2022
Kino Deutschschweiz Wochen: 10 / Besucher: 37837
Kino Romandie Wochen: 9 / Besucher: 22857
Filmreihe
Tod auf dem Nil (2022)

Der Ägyptenurlaub des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot an Bord eines mondänen Flussdampfboots wandelt sich zu einer erschütternden Suche nach einem Mörder, als die idyllischen Flitterwochen eines perfekten Ehepaars ein jähes und tragisches Ende erfahren. Erzählt vor der epischen Kulisse endloser Wüstenlandschaften und den majestätischen Pyramiden von Gizeh, versammelt diese Geschichte ungezügelter Leidenschaft und lähmender Eifersucht eine kosmopolitische Gruppe makellos gekleideter Reisender und so viele raffinierte und bösartige Handlungswendungen, dass das Publikum bis zur letzten schockierenden Auflösung rätseln und mitfiebern wird.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4 (Reviews: 8)Tod auf dem Nil2022Kenneth Branagh

5

Wau einfach meeeegggggaaaa. Ich liebe die Filme über die Fälle von Poirot. Die Bücher sind auch sehr Toll. Tod auf dem Nil war echt einer der besten Filme die ich gesehen habe. Echt sehr empfehlenswert.

Zugegeben: Ich habe nicht allzu viel erwartet, da ich bereits Branagh’s «Mord im Orient Express» viel zu snobistisch und selbstverliebt fand. Aber als grosser Christie-Fan konnte ich mir «Tod auf dem Nil» nicht entgehen lassen. Und so zieht Branagh es auch hier weiter: Seine zweite Adaption reicht nicht mal im Ansatz an die Meisterleistung von John Guillermin aus 1978 heran (mit dem brillianten und stilbildenden Ustinov). Branagh opfert das Rätselraten, die Motivsuche und die Indiziensammlung, welche den Spannungsbogen eines «Whodunit»-Thrillers bilden, auch hier wieder der überbelichteten Ästhetik des Set-Designs. Wir sehen endlos schöne Einstellungen, mit Nil-Perspektiven, Sonnenuntergängen und Kamerafahrten durch die Karnak, alles aus dem Computer (das Filmteam war nie in Ägypten!), aber der eigentliche Fall tritt fast in den Hintergrund, da auch die Protagonisten kaum Profil haben. Die opulente Inszenierung verdrängt und begräbt alles. Und natürlich muss man noch Poirot’s Emotionalität schärfen und am Anfang eine Story aus seiner Zeit im 1. Weltkrieg einbauen. Poirot’s Charakterzeichnung ist zwar nicht schlecht gelungen und einige der Darsteller überzeugen, allen voran Emma MacKey als Jacqueline de Belfort. Aber auch sie reicht nicht an die egozentrische Mia Farrow heran. Und neuerdings wird jetzt noch ein Mann gekillt und Salome Otterbourne (durchaus stark verkörpert von Sophie Okonedo) ist keine Schrifstellerin mit Alkoholproblem mehr, sondern eine Gospel-/Soul-Sängerin. Poirot hetzt regelrecht durch die Verhöre – es fehlt jegliche Subtilität! Die Inszenierung ist aalglatt, oberflächlich und ohne geistreiche Zwischentöne! Es fehlt nicht nur an Spannung, sondern auch an Humor & Charme! Gegen die Ausstattung hat das Ensemble keine Chance! Heutzutage ist halt Style offenbar wichtiger als inhaltliche Tiefe. «Mord im Orient-Express» war laut Presse «ein aufgeblasenes Projekt der Eitelkeit». «Tod auf dem Nil» ist zwar nicht nur schlecht, aber mit 147 Minuten insgesamt einfach mumienhaft belanglos.

sehe ich ähnlich wie jones. bin aber mit einer soliden 4 dabei. mord im orient-express hat mir besser gefallen.

Kenneth Branagh spielt besser als in "Mord im Orient Express." Leider kam die Story recht zäh in die Gänge und das "CGI-Ägypten" wirkt doch ziemlich billig.
Wieso die Veröffentlichung so oft verschoben wurde, ist mir unverständlich. Dies ist in der Liga von Direct-to-DVD und den hätte man problemlos früher auf den Markt schmeissen können.

Fazit: *3--

Die 4er Wertung verdankt der Film alleine der zweiten Filmhälfte.
Die erste ist fast so schlecht wie 'Mord im Orient Express'. Angefangen bei einem unnötigen Intro, über zu laute Musik bei der jegliches Gespräch übertönt wird, zu Fehlern, Unglaubwürdigkeiten und Figuren die blass bleiben. 4-

Stylistisch schön aber die alten Filme mit P. Ustinov sind einfach viel besser.

Selbst als Fan von Agatha Christie und solchen Filmen hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Der Prolog ist unnötig und deutlich zu lang, die Ermittlung nimmt zu wenig Platz ein - und natürlich hilft es dann nicht, wenn allen alten Filmioten die Auflösung sowieso schon bekannt ist. Passenderweise ist auf dem DVD-Cover nicht Hercule Poirot im Vordergrund, wie es sein müsste. Leicht aufgerundete 4.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Heute vor ... Jahren
Seltsame Liedtitel
Reviews
WIR planen den ESC 2025
Fragen an... hitparade.ch und Co., T...

NEUESTE REVIEWS

Tony Holiday
Noch einmal (S)
Mia Martini
Agapimu (S)
Ireen Sheer
Du bist heut' Nacht nicht allein (S)
DJ Aaron, Jürgen Milski
Inselmodus (S)
Fabrizio Moro
Maledetta Estate (S)
6 heute, 5773854 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Die Schweizermacher
Ein verborgenes Leben
Als du mich sahst
0 heute, 157111 total

Bücher:
Wie ausgewechselt: Verblassende Erinnerungen an mein Leben
Rudi Assauer, Patrick Strasser
Am Meer
Elizabeth Strout
Traumauto Volkswagen: Wie Käfer, Golf und Bulli in die DDR kamen
Eberhard Kittler

Games:
LawBreakers
Playstation 4
Jazzpunk: Director's Cut
Playstation 4
Story Of A Gladiator
Playstation 4

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


788 Besucher heute
2 Member online

Members: BingTheKing, Maddin12
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.