DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Der Junge muss an die frische Luft
Genre Biography | Comedy | Drama
Regie Caroline Link
Darsteller
Luise HeyerMargret Kerkeling
Sönke MöhringHeinz Kerkeling (Vater)
Diana AmftFrau Kolossa
Martina Eitner-AcheampongFrau Rädeker
Joachim KrólOpa Willi
Elena UhligTante Gertrud
Hape KerkelingHimself
Hedi KriegeskotteOma Änne
Birge SchadeTante Lisbeth
Julius WeckaufHape Kerkeling
alle anzeigen
Land Deutschland
Jahr 2018
Laufzeit 100 min
Studio Gesellschaft für feine Filme, UFA Fiction, Warner Bros. Film Production Germany
FSK 6
Kinostart CH (de)25.12.2018
DVD-Start22.08.2019
Kino Deutschschweiz Wochen: 4 / Besucher: 11951
Songs Du bist nicht allein (Roy Black)

Ruhrpott 1972. Der pummelige, 9-jährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein grosses Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.

Die berührende Kindheitsgeschichte eines der grössten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.72 (Reviews: 11)Der Junge muss an die frische Luft2018Caroline Link

Was für eine Schande, keiner hat den Film bisher bewertet.

Am letzten Tag des Jahres war ich im Ruhr Park Bochum nur wenige Kilometer entfernt von Hape Kerkelings Geburtsort Recklinghausen und habe den Film über seine Kindheit zu sehen.
Und ich kann nur jedem empfehlen diesen Film anzuschauen.
Die Mutter von Hape, gespielt von Luise Heyer, einer meiner Lieblingsschauspielerinnen, beging 1973 Selbstmord.
Der Film zeigt zudem sehr schön die ansonsten unbeschwerte Zeit der 70er Jahre. Dabei wirken weitere mir bekannte Schauspieler wie Rudolf Kowalski (Loriot, Bella Block), Birge Schade, Joachim Krol usw. mit.
In Schlussszene schauen sich der 9jährige Hans-Peter (super gespielt vom bisher unbekannten Julius Weckauf) und der heute 54 jährige Hape Kerkeling an. Ein rührender Moment, der mich die Tränen in die Augen schießen lässt, angesichts der 90 Minuten lang zuvor erlebten Kindheit des bekannten Fernsehstarts und Autor.

Ein traurig schöner Film.

Eine sehr gute, zeitweise bewegende und exzellent besetzte Verfilmung von Hape Kerkelings gleichnamigen Bestseller.

8/10
Eine sehr berührende, das Zeitkolorit der 70er herrlich auf die Leinwand zaubernde Kerkeling-Verfilmung!

Eine witzige, tiefgründige, berührende Biografie, die leider zu früh endet. Ich hätte mir eine Fortsetzung bis zu den ersten Erfolgen beim Fernsehen gewünscht.
gedreht wurde der Film in Berlin, im Ruhrgebiet und in Bayern.

Auch als Nicht-Fan, sondern eher Sympathisant von Hape Kerkeling, als der ich mich fühle, kann man sich diesen gelungenen Film ruhig zu Gemüte führen. Geboten wird eine stimmige 70er-Ruhrpott Kulisse und eine schöne und zugleich traurige Familiengeschichte.

Unglaublich, wie der kleine Julius Weckauf da den Hans Peter spielt. Zu Recht gab es auch diverse Preise für ihn. Wirklich toll gespielt, und der Film insgesamt ist --wenn auch traurig-- sehr authentisch und einen Film den man auch als Nicht-Kerkeling Fan gut sehen kann

Ein gelungenes Bio-Pic mit einem überzeugenden Hauptdarsteller - gerade die Szene im Schultheater ist köstlich. Andererseits fokussiert sich der Film doch etwas gar stark auf die Probleme der Mutter (auch wenn die für Hape Kerkeling sicher prägend waren), ich hätte stattdessen ebenfalls lieber noch gesehen, wie es später weitergegangen ist. Insofern bleibt es bei einer abgerundeten 4.
Zuletzt editiert: 04.10.2021 21:38:00

Ich bin nach den vielen positiven Bewertungen hier, enttäuscht über den Film. Von "Witzischkeit kennt keine Grenzen", nach dem Lied von Hape Kerkeling, kann hier keine Rede sein. Die erste Stunde würde ich sogar nur mit einer 2 bewerten, gegen Ende ist es minimal besser. 3-

Edit: der Film hinterlässt so einen schalen Nachgeschmack, ich muss runter auf die 2+.

Zuletzt editiert: 06.10.2021 18:17:00

wozu braucht man eigentlich ein biopic über kerkeling?
und warum in 3 teufels namen schaue ich mir das überhaupt an?
weil er 2,3 sachen hatte über die ich gelacht habe?
naja..dann ist es eben so.

dass man schon so früh der homosexualität viel aufmerksamkeit schenkte fand ich etwas merkwürdig. er ist ja sonst keiner, der sich damit irgendwie fröhnte und sich darauf reduzieren lkassen möchte. oder es ist ihm doch wichtiger als er zugeben möchte.

wenn man nicht wüsste, dass es um kerkeling ginge...wäre der film leider recht belanglos. und man würde sich wohl kaum für die entwicklung interessieren.

an und für sich aber ein kurzweiliger, gemütlicher film.
pssende 4*

Den Film macht das wunderbare 70er-Jahre-Flair aus. Da spielt es eigentlich auch gar keine Rolle, ob es um die Kindheit von Hape Kerkeling oder eines anderen x-beliebigen Jungen geht. Gut gespielt von allen, Julius Weckauf macht das echt toll. Deshalb auch eine 5 von mir.

Ganz nettes Biopic Familiendrama mit Witz und Herzschmerz über die Entstehungsgeschichte des HP Kerkeling. Bittersüß zu lernen, wie sehr seine Komik aus einem frühkindlichen Versuch entstand, seine depressive Mutter aufzuheitern. Immer wieder erstaunlich, wie die meisten Berufskomiker zu den im innersten traurigsten und traumatisiertesten Menschen gehören - die ihrgenwann das Lachen oder andere Lachen lassen als Bewältigungsmechanismus entdeckt haben.

Da gab's dann später Karrierestart und Witzischkeit bis zum Umfallen ins Burn-out, und dann das nächste Biopic über seinen Post-Burn-Out Jakobsweg.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Suche Musikvideo, Teil 4
Die Flippers & Olaf Malolepski
Was wurde aus ...?
Fehler in der Datenbank (wie wir sie...
Josef Laufer († 20. April 2024)

NEUESTE REVIEWS

Colbie Caillat
Live It Up (S)
Colbie Caillat
Never Gonna Let You Down (S)
Mathieu Edward & Sheryfa Luna
Comme avant (S)
Picnic At The Whitehouse
We Need Protection (S)
Olly Alexander
Dizzy (S)
19 heute, 5772601 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Justice League
King Richard
Ein Schnitzel für alle
3 heute, 157070 total

Bücher:
Am Meer
Elizabeth Strout
Traumauto Volkswagen: Wie Käfer, Golf und Bulli in die DDR kamen
Eberhard Kittler
Die 18. Entführung (Women‘s Murder Club)
James Patterson

Games:
Braid
PC
Thimbleweed Park
Xbox One
What Remains Of Edith Finch
Playstation 4

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


1237 Besucher heute
5 Member online

Members: Gelber Blubbel, Maddin12, Maxx78, pwill, remy
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.