DONNIE DARKO - FÜRCHTE DIE NACHT


Kino


DVD


DVD Director's Cut

Originaltitel Donnie Darko
Genre Drama | Sci-Fi | Thriller
Regie Richard Kelly
Darsteller
Jake GyllenhaalDonnie Darko
Holmes OsborneEddie Darko
Maggie GyllenhaalElizabeth Darko
Daveigh ChaseSamantha Darko
Mary McDonnellRose Darko
James DuvalFrank
Arthur TaxierDr. Fisher
Patrick SwayzeJim Cunningham
Mark HoffmanPolice Officer
David St. JamesBob Garland
alle anzeigen
Land USA
Jahr 2001
Laufzeit 113 min
Studio Pandora Cinema
FSK 16
DVD-Start20.01.2004
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 1 / Peak: 25
Filmreihe
Donnie Darko - Fürchte die Nacht (2001)
Songs Under The Milky Way (The Church)

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.71 (Reviews: 42)Donnie Darko - Fürchte die Nacht2001Richard Kelly

Find ich genial! Ist mein Nummer 1 seit dem Erscheinen. Noch mal anzushauen lohnt sich.
Hab zum ersten Mal Jake Gyllenhaal (Donnie Darko) gesehen. Sehr realistish. Und der Film gibt das Gefühl ein bisschen irre zu sein.

Zuletzt editiert: 27.01.2005 10:17:00

also der Film ist ja wohl alles andere als realistisch!? oder siehst du auch immer solche Tunnels? :-)

auch wenn ich den Film nicht 100% geschnallt hab, hat er mich sehr in den Sessel gedrückt...Die Hauptfigur wird hervorragend gespielt und auch die anderen Figuren sind gut besetzt (zum Teil Bekannte, zum Teil Newcomer)...aber was vor allem extrem auffält ist die düstere Stimmung des ganzen Films und natürlich die abgefahrene Story. Was für ein Debut dieses Regisseurs! Ich will mehr!

..okay..

wem filme wie z.b. butterfly effect gefallen haben, wird diesen film lieben. ist zwar einbisschen gewöhnungsbedürftig, aber jake gyllenhall muss man einfach lieben!

Ich bin ja eh ein Fan von Zeitreise-Filmen und das hier ist ja auch eine Art davon. Hab zwar den Film auch nicht ganz kapiert, aber das Ende ist irgendwie sehr faszinierend. Zudem ist die Stimmung tatsächlich gut getroffen. Fand ich insgesamt wirklich gut.

Musicfreak und YummyMummy, ich kann euch nur zustimmen....nun ja realistisch - 50-50 % ... Wahnsinn, wenn jemand wirklich solche "Vorstellungen"haben sollte....Rollen sind gut gespielt, das auf jeden Fall, aber für mich reicht er "nur" auf 5 * - verwirrende Story, aber dennoch gut realisiert.
Zuletzt editiert: 06.05.2006 16:22:00

Einer meiner Top-Filme!! Wenn ihr den Film liebt, dann seht euch noch Dark City an! Auch hammer!

abgefahrener Film, habe auch nicht alles geschnallt, faszinierend und anders. Die Schauspieler (vor allem Jake Gyllenhaal) spielen überzeugend.

6punkte! (mehr muss ich wohl nicht sagen...)

abgefahren und gut, super gespielt. Knapp an der 6 vorbei

Für Genrefans mit Sicherheit ein Festessen. Aber ansonsten: Viel Lärm um nichts.

Sehr guter Film, den man sogar einige Male ansehen MUSS, bis man ihn total begriffen hat. Einer der wenigen Filmen, die so funktionieren - spontan fällt mir da nur noch 2001 ein.


was für ein geiler film!! sehr gut gemacht

toller Schauspieler + geiler Film =6 Punkte

teist moodi film

Liebe diesen Film. Extraklasse

Völlig doof! Hatte so viel mehr davon erwartet...

ein sehenswerter Film

fand ich eher langweilig; wo steckt das kultige im angeblichen kultfilm?

Ziemlich geniale Story und Atmosphäre, wenngleich auch etwas verwirrend.

Hätte ich gerne im Kino gesehen

genialer film einer der schönsten mystery filme

bin sichtlich begeistert

Sehenswert

Kult-Film

genau meine Wellenlänge

Ich hab die Story einigermassen geschnallt, als ich sie auf wikipedia nachgelesen habe. Ich gebe mal eine vier, da er für meinen Geschmack zu verwirrend ist.
Zuletzt editiert: 01.12.2009 20:06:00

Sehr guter Film, bei dem das Ende wohl von jeden ein wenig anders interpretiert wird. STARK!

Immer wieder super. Sowohl die Kinoversion, als auch der Director's Cut. Ein Meilenstein der modernen Filmgeschichte!

In das Haus der Darkos kracht eines Nachts kracht eines Nachts ein Flugzeugtriebwerk. Es hätte den jungen Donnie wohl umgebracht, wäre er nicht aufgrund der Stimme eines gewissen Franks aushäusig gewesen. Sein imaginärer Freund treibt ihn in der Folge zu allerlei kontraproduktiven Handlungen und zerbürbt den Highschool-Schüler psychisch immer mehr. Zudem scheint das Ende der Welt nahe, wenn man den Visionen Franks glauben darf...

Der Erstling von Regisseur Richard Kelly ist ein sehr verworrenes, kultiges Stück Fantasy, welches mich nicht durchgehend überzeugen konnte. Zum einen ist und bleibt die Handlung undurchsichtig und bleibt dies auch nach eifrigen Erklärungsversuchen von Seiten des Regisseurs. Zum anderen war auch der Einstieg relativ zäh, was aber bei dieser Sorte von Filmen nicht unnormal ist.

Was ließ den Film in nicht einmal zehn Jahren zu einer Art Kultobjekt für vorwiegend jüngere Zuschauer werden? Nun, die witzigen Charaktere sind sicherlich ein Qualitätsmerkmal, wobei hier vor allem die erzkonservative Oberlehrerin sowie der Autor Jim Cunnigham, welcher oberflächliche Lebenshilfebroschüren verkauft, bis bei ihm kinderpornografisches Material gefunden wird, zu nennen wäre. Die alte "Grandma Death" bleibt ebenfalls im Gedächtnis, sie nimmt hier über weite Teile des Streifens eher die Rolle eines Running Gags ein, bevor sie zum Ende hin doch noch eine wichtigere Rolle einnimmt. Auch der junge Jake Gyllenhaal macht einiges aus seiner Hauptrolle und schafft es, Donnie trotz der Verhaltensstörungen sehr sympathisch darzustellen.

Des Weiteren wird mit Sicherheit auch die vom Mainstream abweichende Handlung und Inszenierung ein Grund für den mittlerweile hohen Stellenwert dieses Films sein. Lange Zeit ist unklar, wer der als Hase verkleidete Frank wirklich ist, lange Zeit ist überhaupt so ziemlich alles unklar. Die psychologischen Gesichtspunkte sind hier sicherlich auch nicht völlig zu vernachlässigen.

Alles in allem habe ich das merkwürdige Gefühl, nicht alles verstanden zu haben, aber auch nicht alles verstehen zu können. Das Ende ist wie der Film: Nett, aber kein wirklicher Meilenstein. Mir zumindest war zu Beginn recht langweilig, bevor am Ende das Tempo deutlich zunahm. Witz und Charme waren vorhanden, Spannung in zunehmendem Maße auch, aber dieses letzte Bisschen fehlte einfach. Mir waren die Filme von David Lynch hier doch eine Spur lieber, muss ich gestehen...

Gute 4.

Masslos überbewertet.

habe den jetzt endlich auch mal gesehen. nicht mehr als solide. 4+

sehr sehr gut, ausgezeichnete story und tolle besetzung

Genialer Mysteryfilm 5+

Très bizarre. Limite incompréhensible.

Ich habe vergeblich darauf gewartet, irgendwann in den Film reinzukommen. Die Handlung ist fast schon zu abstrus und unnachvollziehbar, sodass ich keine Lust bekam, mir den Film zu Ende zu sehen, was ich aber dennoch gemacht habe - bloß um am Ende genauso klug zu sein wie am Anfang.

Ja, eine gewisse Atmosphäre ist schon da, und ja, die meisten Charaktere sind durchaus gelungen und haben Unterhaltungswert. Aber nichts davon konnte mich schlussendlich fesseln, weshalb insgesamt beim Ansehen des Films die Langeweile überwog. Schade. 3+

Geht voll in Ordnung

Spannender, recht abgedrehter Film. Manchmal fehlte für mich der rote Faden, aber ich denke das gehört zum Style des Films.

Ein wirklich seltsamer Film, bei dem ich die meiste Zeit nicht wusste, ob ich ihn gut finden soll oder nicht. Dann kam das Ende... Und das reißt den Film ziemlich raus. Auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, das Ende auch richtig verstanden zu haben, passt es perfekt zu dem Film und gibt den Ausschlag für die 5.
Zuletzt editiert: 11.01.2021 22:52:00

... ein interessanter Film mit guten Darstellern - nichts zum Nebenbei-Sehen, da ihm alles fehlt, was einen guten Unterhaltungsfilm ausmacht - aber eben interessant und mal was ganz anderes ... daher 4* ...

Zu abstrakt für mich, hätte doch besser die Kinoversion anstelle des Director's Cut geschaut.

Fand ich eher schwach, obwohl man einige bekannte Schauspieler/innen sah.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Seltsame Liedtitel
Eisenbahnlieder
Lieblingsband - Lieblingslied
Reviews, Teil 2
Donald Sutherland († 20. Juni 2024)

NEUESTE REVIEWS

Kings Of Leon
Don't Stop The Bleeding (S)
Hermes House Band
Country Roads (S)
Dionne Warwick
Take The Short Way Home (S)
DJ Ötzi
Tanz den Rehakles (S)
Kings Of Leon
Actual Daydream (S)
351 heute, 5789585 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
107 Mothers
Land Of Bad
Savages - Im Auge des Kartells
13 heute, 157532 total

Bücher:
Endlich noch nicht angekommen
Désirée Nosbusch
Umstrittene Wahrheit
Hans Küng
Das Buch der seltsamen neuen Dinge
Michel Faber

Games:
Paperboy 64
Nintendo 64
Milon's Secret Castle
NES
Tennis
NES

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


6478 Besucher heute
20 Member online

Members: AdyGut, agentlee, AquavitBoy, BingTheKing, Chuck_P, Deinonychus, ems-kopp, Hannes, Hellie1967, Phil, Redsonnya, Schlager1998, Seifert Niki, SFL, Snoopy, Steffen Hung, Thunder2502, trekker, Widmann1
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.