GREAT BALLS OF FIRE - JERRY LEE LEWIS - EIN LEBEN FÜR DEN ROCK'N'ROLL


Kino


DVD

Originaltitel Great Balls Of Fire!
Genre Biography | Drama | Music
Regie Jim McBride
Darsteller
Dennis QuaidJerry Lee Lewis
Winona RyderMyra Gale Brown
John DoeJ.W. Brown
Stephen TobolowskyJud Phillips
Trey WilsonSam Phillips
Alec BaldwinJimmy Swaggart
Steve AllenHimself
Lisa BlountLois Brown
Joshua SheffieldRusty Brown
Mojo NixonJames Van Eaton
alle anzeigen
Land USA
Jahr 1989
Laufzeit 102 min
Studio Orion Pictures
FSK 12
DVD-Start27.11.2006

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5.17 (Reviews: 17)Great Balls Of Fire - Jerry Lee Lewis - Ein Leben für den Rock'n'Roll1989Jim McBride

Grandiose Filmbiografie mit einem genialen Dennis Quaid, der seine Rolle als Jerry Lee Lewis wirklich extrem gut rüberbringt! Gerüchten zufolge soll er vom echten Jerry Lee sogar Morddrohungen erhalten haben, falls er seine Sache nicht gut macht! Es ist ihm aber wirklich gelungen! Auch Winona Ryder überzeugt in ihrer Rolle!
Die Musik im Film ist sowieso der Hammer, sie wurde vom Killer persönlich extra für den Film neu eingespielt! Genial!
Zuletzt editiert: 30.04.2007 09:11:00

Der Film ist gut, die Musik brillant.

4.5/5 Punkte
Zuletzt editiert: 02.08.2007 13:39:00

Eigentlich mag ich Filme dieser Art nicht besonders, weil sie meist geschönte Biographien bieten. Dieser hier ist wirklich klasse, was in erster Linie an dem brillant auspielenden Dennis Quaid liegt. Und über die Klasse der Musik braucht man man erst gar kein Wort verlieren.

Unterhaltsame Verfilmung
Zuletzt editiert: 09.11.2008 14:54:00
30.04.2007 08:56
YVE
norwegiancharts.com

Ein interessanter Film über den Musiker, der mir bisher eigentlich eher unbekannt war. Ich finde den Film sehr gelungen, nicht zuletzt dank den gut gewählten Schauspielern und der mitreissenden Musik.
Ich kann wohl sagen, dass ich jetzt mehr weiss über den Mann, der am gleichen Tag wie ich Geburtstag hat :)
(Verdient die Höchstnote!)

Hier wird nichts beschönigt. Die Musik ist toll.

Gefällt!

... die Musik ist toll, ja ja, wirklich wahr, mag ich auch, doch war er ein kranker Typ ... nichtsdestotrotz ein Punkt fehlt am "Burner", einfach nur, weil mir die Hauptrollenbestzung nicht gefällt ... Mr. Quaid ist einfach zu "schön" ... so war er nicht, der Mr. Lewis ...
Zuletzt editiert: 23.06.2007 23:52:00

er spielt sich die seele aus dem leib, irgendwo in amerika..das war doch der letzte satz, oder?
quaid brilliert hier als supergenius, arrogant und killer. und wynona geht wieder einmal mehr als kleines mädchen durch..einziger, leichter schönheitsfehler: quaid's aussehen könnte auch in den 80ern spielen. trotzdem klare 6* für eine der besten umsetzungen von biographien.

Mit Dennis Quaid hab ich immer Schwierigkeiten.

Ich liebe Musik-Biographie-Verfilmungen

Grossartiger Film. Dass dieser Film schon 20 Jahre auf dem Buckel hat, merkt man nicht im Geringsten (ausser am Alter der Schauspieler). Spitzen Schauspielleistungen der Darsteller: Dennis Quaid: Exzellent. Winona Ryder: Traumhaft bezaubernd wie immer. Schönes Portait eines ganz grossen Künstlers - auch wenn es nur eine sehr kurze (aber wichtigste) Schaffensperiode darstellt. Zusammen mit der Musik von JLL wird dieser Film zum Pflichtstoff für jeden Musikfan.

(Was mich leicht verwundert hat, warum sein Nickname "The Killer" - zumindest in der deutsche Version - nie auftaucht. So wurde er doch seit Kindesbeinen genannt. Absicht?)

Sehr guter Film mit geiler Musik und toller schauspielerischer Leistung.

Guter Musikfilm über Jerry Lee Lewis, einer der wenigen noch aktiven Rock`n`Roller von damals. Auch wenn mich die "Tanz/Musical"-Szene beim Song "Highschool Confidential" stört, gibts eine 5.

Wirkte auf mich des öfteren überspielt und unnötig übertrieben inszeniert. Die Geschichte an sich ist auch nur mässig interessant. 3.5+

Ein knallbunter Musikfilm mit fetziger Musik. Eine Biografie ist das wohl nicht, da hier nur ein Zeitraum von drei Jahren im Leben des Jerry Lee Lewis behandelt werden.
Gedreht wurde der Film in London, Arkansas (Marion, West Memphis) und in Tennessee (Somerville, Memphis).

Dennis Quaid überspielt die Figur hier gnadenlos bis zur Persiflage. Sonst ein tatsächlich knallbunter, ziemlich oberflächlicher, mässig interessanter Film mit toller Musik. Gute 4.
Zuletzt editiert: 09.03.2019 12:12:00

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Heute vor ... Jahren
Seltsame Liedtitel
Reviews
WIR planen den ESC 2025
Fragen an... hitparade.ch und Co., T...

NEUESTE REVIEWS

Pete Lemaire
Katharina (S)
Tony Holiday
Noch einmal (S)
Mia Martini
Agapimu (S)
Ireen Sheer
Du bist heut' Nacht nicht allein (S)
DJ Aaron, Jürgen Milski
Inselmodus (S)
7 heute, 5773855 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Die Schweizermacher
Ein verborgenes Leben
Als du mich sahst
0 heute, 157111 total

Bücher:
Wie ausgewechselt: Verblassende Erinnerungen an mein Leben
Rudi Assauer, Patrick Strasser
Am Meer
Elizabeth Strout
Traumauto Volkswagen: Wie Käfer, Golf und Bulli in die DDR kamen
Eberhard Kittler

Games:
LawBreakers
Playstation 4
Jazzpunk: Director's Cut
Playstation 4
Story Of A Gladiator
Playstation 4

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


788 Besucher heute
2 Member online

Members: BingTheKing, Maddin12
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.