BLAU IST EINE WARME FARBE


Kino


DVD

Originaltitel La vie d'Adèle - Chapitres 1 et 2
Genre Drama | Romance
Regie Abdellatif Kechiche
Darsteller
Léa SeydouxEmma
Adèle ExarchopoulosAdèle
Salim KechioucheSamir
Aurélien RecoingPère Adèle
Catherine SaléeMère Adèle
Benjamin SiksouAntoine
Mona WalravensLise
Alma JodorowskyBéatrice
Jérémie LaheurteThomas
Anne LoiretMère Emma
alle anzeigen
Land Frankreich | Belgien | Spanien
Jahr 2013
Laufzeit 179 min
Studio Wild Bunch, Quat'sous Films, France 2 Cinéma
FSK 16
Kinostart CH (de)09.01.2014
DVD-Start09.05.2014
Kino Deutschschweiz Wochen: 6 / Besucher: 17672
Kino Romandie Wochen: 7 / Besucher: 24557
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 1 / Peak: 21
Auszeichnungen
Cannes: Bester Film 2013

Adèle geht noch zur Schule, als sie feststellt, dass sie sich zu Frauen hingezogen fühlt. Nachdem sie ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit einem Mann gemacht hat, verliebt sich die 17-Jährige in die ältere Kunststudentin Emma, die sie mit ihrem aussergewöhnlichen Aussehen und ihrer bildungsbürgerlichen Attitüde beeindruckt. Die beiden Frauen beginnen eine Affäre, aus der eine Beziehung entsteht. Nach ihrem Schulabschluss beginnt Adèle eine Ausbildung zur Pädagogin und ist ihrer blauhaarigen Freundin völlig verfallen. Emma macht Adèle zu ihrer Muse und stellt sie ihrem erlesenen Freundeskreis vor, in dem Adèle zwar positiv aufgenommen wird, sich jedoch nicht völlig wohlfühlt. Als Emma jedoch Zeit mit einer ihrer Ex-Freundinnen verbringt, reagiert Adèle sehr eifersüchtig und wirft sich dem nächstbesten Mann in die Arme…

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.4 (Reviews: 5)Blau ist eine warme Farbe2013Abdellatif Kechiche

Sehr gut gespielt und mutig vom Regisseur in Szene gesetzte Liebesgeschichte. Abzüge gibt es wegen einiger Klischees (Kunstszene, Junglehrerin, Eltern von Adèle) und der doch exzessiv langen Sexszenen.

Beginnt gut, verläuft jedoch etwas vorhersehbar. Zudem zog sich der Film über fast 3 Stunden und die Dialoge der Studenten untereinander wirken etwas leidenschaftslos runtergeleiert (könnte jedoch auch an der Synchronstimmen liegen). Auch wirkte der Film stellenweise ein wenig planlos. Trotzdem ein guter Film übers Erwachsenwerden und die sexuelle Selbstfindung einer jungen Frau.

Die schauspielerische Leistung von Adèle Exarchopoulos war überragend, während Lea Seydoux trotz knallblauer Haare etwas blass wirkte.
Sehr gute Kameraführung. Ich mag die oft starke Froschperspektive und häufig nur knapp über dem Körper positionierte Linse, welche dem Zuschauer das Gefühl gibt, man sei unmittelbar nebenan. Auch die langen Schnitte machen den Film angenehm ruhig.

Wer vor teils sehr expliziten Sexszenen nicht zurückschreckt, kann sich auf einen der realistischsten Lesbenfilme (und dieser Begriff ist keineswegs abschätzig gemeint) freuen, die es gibt.

Fazit: Klare 5.

@variety:
Das mit gewissen Klischees stimmt schon! :)
Zuletzt editiert: 08.06.2017 21:18:00

Nimmt man die intensiven und nicht wirklich speziell expliziten Sexszenen mal weg, dann bleibt ein eher bedächtiger Liebesfilm, der leider nur stellenweise (Restaurant) intensiv ist. So gut die Darstellerinnen sind, so überlang ist leider der Film - weniger wäre hier deutlich mehr gewesen. Zudem wirkt der Film punktuell auch etwas altbacken (die von variety zu Recht schon angesprochenen Eltern oder die Klassenkameraden). Knappe 4.

fand nie wirklich einen zugang zum film.
die story war vielversprechend.
aber so wirklich fesselnd war der film nicht.
Zuletzt editiert: 16.07.2022 10:34:00

Endlos langer Film mit einem leider etwas mir nicht entsprechendem Ende. Da hätte man die eine explizite Szene wohl schon einiges kürzen können. Aufgerundete 5.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Sprechende Namen
Lustige Reviews, Teil 8
Fehler in der Datenbank (wie wir sie...
Vorurteilsbehaftet: Filme, die Ihr n...
Heute vor ... Jahren

NEUESTE REVIEWS

Olexesh & Bonez MC
Cabrio (S)
Mr. Belt & Wezol
It's Not Right (But It's Ok) (S)
Westlife
Fool Again (S)
Rihanna
Disturbia (S)
Ufo361 / Monty Datta / Hinshi
Ur In My Head (S)
676 heute, 5777172 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Code 8 - Teil II
Kuck' mal wer da spricht
Das Geständnis
8 heute, 157180 total

Bücher:
Ferien mit Faschisten
Tom Liehr
Mutterherz (Rizzoli-&-Isles-Serie, Band 13)
Tess Gerritsen
Wie ausgewechselt: Verblassende Erinnerungen an mein Leben
Rudi Assauer, Patrick Strasser

Games:
Rock 'n' Roll Racing
Super NES
LawBreakers
Playstation 4
Jazzpunk: Director's Cut
Playstation 4

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


15385 Besucher heute
15 Member online

Members: 392414, Besnik, Erik2001, fabio, Felix23, FranzPanzer, Gelber Blubbel, Josef Trojer, meikel731, pimpfuss, RailMat, remy, southpaw, Uebi, Veluwecentraal
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.