THE IMPOSSIBLE - NICHTS IST STÄRKER ALS DER WILLE, ZU ÜBERLEBEN


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Lo imposible
Genre Drama | Thriller
Regie Juan Antonio Bayona
Darsteller
Naomi WattsMaria
Ewan McGregorHenry
Tom HollandLucas
Samuel JoslinThomas
Oaklee PendergastSimon
Marta EturaSimone
Sönke MöhringKarl
Geraldine ChaplinOld Woman
Ploy JindachoteCaregiver
Jomjaoi Sae-LimhRed Cross Nurse
alle anzeigen
Land Spanien | Thailand | USA
Jahr 2012
Laufzeit 109 min
Studio Mediaset Espana, Canal+ Espana, Summit Entertainment, Apaches Entertainment, La Trini
FSK 12
Kinostart CH (de)28.02.2013
DVD-Start18.06.2013
Kino Deutschschweiz Wochen: 4 / Besucher: 18221
Kino Romandie Wochen: 7 / Besucher: 12740
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 11 / Peak: 3

Jeder erinnert sich noch an die Riesenwelle, die im Jahr 2004 auf die Küste Thailands lospreschte, tausende von Todesopfern forderte und die ganze Weltbevölkerung zutiefst erschütterte. Nun kommt ein Film über die Katastrophe in die Kinos, der gestützt auf die Erfahrungen einer Familie die den Tsunami überlebt hat, die Ereignisse aus deren Perspektive nacherzählt.

Maria (Naomi Watts), Henry (Ewan McGregor) und ihre Söhne reisen in ihrem Winterurlaub nach Thailand in der Hoffnung, der Kälte ihrer Heimat entfliehen zu können. Aber am 26. Dezember ist, wo sonst ein Strand mit weissem Sand zum baden einlädt, urplötzlich kein Meerwasser mehr. Das Meer hat sich zurückgezogen, dass Wasser beginnt sich weit vom Festland entfernt zu sammeln und rollt in der Folge mit seiner ungeheuren Kraft in einer Riesenwelle auf die Küste Thailands zu... Während Maria ungläubig beim Anblick dieser schwarzen Wand wie versteinert an Ort und Stelle stehen bleibt, greift Henry nach den jüngsten zwei Brüdern, aber es ist bereits zu spät.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5 (Reviews: 17)The Impossible - Nichts ist stärker als der Wille, zu überleben2012Juan Antonio Bayona

Sehenswertes und eindrückliches (Doku-)Drama, basierend auf der wahren Geschichte einer spanischen Familie, die Ende 2004 in Thailand vom Tsunami erfasst wurde. Der Film gibt einen informativen Einblick, wie sich das damals abgespielt hat, auch wenn fürs Kinopublikum natürlich hier und dort etwas nachgeholfen und mit Kitsch angereichert wurde.

sicherlich der beste Film zur Thematik.

Ich habe Rotz und Wasser geheult! Ein unglaublich intensives Überlebensdrama, herausragend gespielt und brutal authentisch inszeniert. Wie der Tsunami hereinbricht und Naomi Watts und Tom Holland in den ersten Minuten danach ums Überleben ringen, ist von einer brachialen Wucht! Selbst wenn der Film in der zweiten Hälfte etwas ins Sentimentale geht, stört das überhaupt nicht, zumal die Story ja das wahre Schicksals der spanischen Familie Belon schildert. Insgesamt unglaublich dicht und packend, nah und berührend und mit dem richtigen Filmtitel: Was geschieht, wenn das Unglaubliche geschieht?

Habe nicht allzu viel von diesem Film erwartet, und dann ein so erdrückender, intensiver und guter Film! Schauspielerleistung top, vorallem auch die der Kinder.
Einzig die zu langen Familiensuch-Szenen (z.B. das x-malige aneinader vorbei laufen) verdirbt dem Film die 6*.

Unglaublich intensiver, erschreckend berührender Film. Man ist ja einiges an Action und Blut gewohnt, aber der Überlebenskampf in den Wasserfluten, wo man an und durch alles durchgeschleudert wird, was man sich nur vorstellen kann ist schauerlich authentisch inszeniert. Die gesamte Geschichte ist interessant und berührend, wirkt aber ob ihrer Wahrheit ein wenig unglaublich - ist das tatsächlich wahr oder Hollywood Kitsch, dass am Schluss doch alles noch so glimpflich ausging, trotz mehrmaligem knapp verpassen? Wirkt fast zu unglaublich um wahr zu sein. Schauspielerisch eine Topleistung von allen 5en.

ich habe den ganzen film durch nur geweint. Ich bin so froh, dass ich den Film sehen durfte, denn jetzt erst kann ich wirklich mit meiner Freundin mitfuehlen, die das alles durchgemacht hatte. Sie beide standen noch keine 15 min an der Rezption im Hotel als die Welle kam. Sie wurde von den Einheimischen geretten, ihr Mann wurde nie gefunden. Ihr Koeper ist wieder heil, haber ihre Seele gebrochen, wer das mitgemacht hatte, ist nachher ein anderer Mensch.

Ein emotionaler, packender Katastrophenfilm frei nach den Erlebnissen einer spanischen Familie mit beeindruckenden Effekten, aber auch mir kommt die Flut etwas zu kurz und die Suche ein bißchen zu lang vor.
Gedreht wurde der Film in Barcelona, Alicante , Madrid und in Thailand.
Naomi Watts war als beste Hauptdarstellerin für den Oscar nominiert.

Ein Film, der brutal unter die Haut geht. Die Szenen in der Monsterwelle und danach im Chaos der Zerstörung sind geradezu gespenstisch und erinnern an Endzeitmovies wie "The Day After". Die Schreie der Menschen gehen durch Mark und Bein und bei der Suche nach Familienangehörigen im Krankenhaus bleibt kaum ein Auge trocken. Eines zeigt sich: Die Natur ist und bleibt unberechenbar.
Etwas schade fand ich, dass die Produzenten nicht den Mut hatten, die spanische Familie entsprechend "spanisch" zu besetzen. Nichts gegen die Hollywood-Stars und die Kids, alle machen ihre Sache ausgezeichnet. Aber es nimmt der Geschichte etwas von ihrer Authentizität.

Hier wurde alles schon gesagt. Emotional, packend, wirkt realistisch, geht unter die Haut. Selten funktionierte die Mischung aus Katastrophenfilm und Drama so gut. 5+

Der Film über die Tsunami-Katastrophe von 2004 geht wirklich unter die Haut! Er ist so realistisch bzw. habe ich mich da so hineinversetzt gefühlt, dass mir im Kino, als die Großaufnahme ihres verletzten Oberschenkels gezeigt wurde, fast die Lichter ausgegangen sind (ungelogen). Sehr eindrücklich, klare 6.

Die Tsunami-Szenen sind sehr realistisch gelungen und wirklich packend. Danach aber mutiert der Film zu einem ziemlichen "Tearjerker", in welchem man uns weismachen will, ein Vater lasse seine beiden kleinen Söhne zurück, um in der Nacht in einem Trümmerfeld nach seiner Frau und dem älteren Sohn zu suchen. Immerhin spielt Naomi Watts das tatsächlich gut. Gute 4.

Erschreckend ist der bisherige Schnitt! Der Film ist langweilig und überstrapazierend.
Obwohl es nicht nach dem Titel geht, geht es hier nur um eine Familie, die bei dem Tsunami auseinanderfällt, aber natürlich, trotz aller Katastrophe wieder zueinanderfindet.
Nicht nur, dass man um die Wucht der Naturkatastrophe weiß, aber, Weiblein und noch krasser, Kindlein, halten sich einfach auf einem Bäumlein fest und treiben festlich im Wasser zueinander. Eh klar, nix einfacher als das. Nicht nur von der Kraft her, auch die Szenen, wenn mal einer der Protagonisten unter Wasser getaucht wird, halb erschlagen von irgendwelchen Trümmern wird, ein Kratzer im Bild und geht schon wieder. Natürlich hat der U-10 Jährige trotz alldem noch die Kraft, um seine Mutter auf einen sicheren Baum zu heben (!!) und all die anderen, die der Katastrophe miteifern mussten, sind hier gar nicht mehr vor Ort, weil ja nur ein mann seine Frau und seine Kinder sucht (beim Text lernen mussten sie sich nicht anstrengen).
Und endlich Spital, Chaos usw. da findet der Papa natürlich aus dem nix sein Kind und die anderen Kinder, die man fremden mir nix dir nix anvertraut, laufen auch plötzlich ins Bild.
Ein Film der mit dem Drama der Naturkatastrophe spielt und schlechter nicht reflektiert werden konnte.

Ein, wie ich finde, sehr eindrücklicher, bewegender und gleichzeitig auch erschreckender Film, der mich schwer beeindruckt hat. Auch sehr gut gespielt!

Eindrückliche Geschichte, die einen sehr bewegt. Ist wirklich "unmöglich", dass die Familie da so ein grosses Glück hatte und komplett überstanden hat!

Hat mich echt berührt.

Geht doch..

Gut

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Die längsten Songtitel die ihr kennt
Lieder mit "Pfiff"
ABBA, Teil 3
Italo-Disco-Fans: Gibt's Euch noch?
Evelyn Thomas († 21. Juli 2024)

NEUESTE REVIEWS

Orchester Joe Raphael
Narrhalla Marsch (S)
The Beatles
If I Needed Someone (S)
The Beatles
Wait (S)
Ginger Root
There Was A Time (S)
Tanja Lasch
Der Himmel explodiert (S)
206 heute, 5802319 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Babylon - Rausch der Ekstase
Der Boandlkramer und die ewige Liebe
Alle reden übers Wetter
4 heute, 157834 total

Bücher:
Die Zeitreisende - zwischen Gestern und Morgen
Ute Lemper
Tagebuch von Adam und Eva
Mark Twain
Bretonische Sehnsucht - Kommissar Dupins dreizehnter Fall
Jean-Luc Bannalec

Games:
Wayne's World
Super NES
Paperboy 64
Nintendo 64
Milon's Secret Castle
NES

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


2725 Besucher heute
26 Member online

Members: 392414, AquavitBoy, BingTheKing, Bolt2008, bussibär, Chuck_P, Corner, ems-kopp, fabio, greisfoile, Hitparadenfan, HitWaveSingleCountdown, Jeoffrey, Lilli 1, qubick1961, rhayader, Richard (NL), sbmqi90, SportyJohn, sushi97, trekker, Uebi, ultrat0p, Voyager2, zi32
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.