JAMES BOND 007 - IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT


Kino


DVD


Kino


Kino Teaserposter


Kino Teaserposter

Originaltitel On Her Majesty's Secret Service
Genre Action | Adventure | Thriller
Regie Peter R. Hunt
Darsteller
George LazenbyJames Bond
Diana RiggTracy
Telly SavalasBlofeld
Gabriele FerzettiDraco
Ilse SteppatIrma Bunt
Lois MaxwellMoneypenny
George BakerSir Hilary Bray
Bernard Lee'M'
Bernard HorsfallCampbell
Desmond Llewelyn'Q'
alle anzeigen
Land Vereinigtes Königreich
Jahr 1969
Laufzeit 142 min
Studio Eon Productions, Danjaq
FSK 16
DVD-Start03.11.2003
URL http://007.com/
Filmreihe
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969)
Songs Battle At Piz Gloria (John Barry)
Journey To Blofeld's Hideaway (John Barry)
Main Theme - On Her Majesty's Secret Service (John Barry)
Over And Out (John Barry)
Ski Chase (John Barry)
This Never Happened To The Other Feller (John Barry)
Try (John Barry)
We Have All The Time In The World (John Barry)
We Have All The Time In The World - James Bond Theme (John Barry)
Do You Know How Christmas Trees Are Grown? (John Barry / Nina)
We Have All The Time In The World (Louis Armstrong)

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.55 (Reviews: 52)James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät1969Peter R. Hunt

Für mich bis heute einer der schlechtesten James Bond-Filme. "Im Geheimdienst ihrer Majestät" wurde zwar zum Teil in den Berner Alpen gedreht, aber das ist auch schon das beste am Film. Der neue James Bond, George Lazenby, blieb blass und verschwand sofort wieder in der Versenkung. Telly Savalas spielte den x-ten Blofeld, der wieder einmal die Welt bedrohte. Regie führte Peter Hunt, es spielten noch Ilse Steppat, Gabriele Ferzetti und Diana Rigg.

trotz einiger negativpunkte reicht es für eine 5, nicht zuletzt wegen der musik und einigen guten action-szenen...

guter bond

Für Bond gilt die Standardwertung 6:
Anzahl Sterne (von 10) ******

so schlecht ist Lazenby nicht...
Zuletzt editiert: 27.06.2005 22:39:00

zuerst einmal muss ich sagen, dass ich mich den meinungen anschließe und auch finde, das lazenby hoffnungslos als bond ist.
allerdings spielt savallas den besten blofeld aller zeiten und draco ist zwar ein böser, der jedoch von anfang an sympathisch ist. Diana Rigg ist einfach wunderbar.
Bonds Hochzeit hätte nicht besser gedreht werden können.
Der Film wäre vielleicht sogar der beste bond, wäre da nur nicht george lazenby.

Lazenby macht das gar nicht mal so übel. Der Plott ist einfach viel zu wenig spannend, besonders im Vergleich zu den Vorgänger-Filmen. Ausserdem spielt das Ganze fast nur an einem Ort, was auch nicht gerade zum Unterhaltungswert beiträgt. Natürlich sind, besonders für Schweizer, die Aufnahmen interessant. Und dass James Bond heiratet passiert wohl auch nicht so oft. Trotzdem fand ich den Schluss ziemlich unpassend. Und vieles im Film schrecklich dick aufgetragen, undrealistisch und dabei meist unwitzig. 3+
Zuletzt editiert: 24.04.2014 16:42:00

Einer der besseren Bond Filme.
Abgerundete 4

Der einzige Bondfilm mit "George Lazenby". Der Beginn ist langweilig und viel zu lang, doch ab dem Schilthorn äh "Piz Gloria" wird der Film echt stark.

George Lazendy ist gar nicht schlecht, doch gegen die souveräne Vorlage von Sean Connery hatte er gar nie eine Chance.

Übrigens Bernhard Russi (!) spielt in diesem Film mit. Er ist einer der Skiverfolger von Bond, und zwar derjenige, der auf die Strasse stürzte und vom Schneefräser überfahren wurde. Der Sturz war übrigens echt. Bernhard Russi brach sich dabei einen Rücken- oder Halswirbel, der glücklicherweise wieder heilte. Ein Jahr später wurde Bernhard in Gröden Abfahrtsweltmeister!
Zuletzt editiert: 13.06.2020 12:35:00

bestimmt nicht der beste Bond Film, für mich jedoch von besonderer Bedeutung weil er teilweise in meinem Heimatdorf Lauterbrunnen (zu welcher Gemeinde auch das Schilthorn/Piz Gloria gehört) gedreht wurde. Unterhaltsam ist er ganz bestimmt

Sean Connery warf nach 5 Bond-Filmen den Bettel hin und man bemühte sich, jemanden zu finden, der die Serie erfolgreich weitertragen konnte. George Lazenby wurde hauptsächlich engagiert, weil er nach der Meinung von Cubby Broccoli unverschämt gut aussah und physisch in den Kampfszenen überzeugte. Dummerweise hatte er keine schauspielerische Erfahrung. Und seine Überheblichkeit am Set wurde ihm zum Verhängnis.

Um mit dem "Neuen" möglichst auf der sicheren Seite zu sein, wurde der interessanteste Roman von Fleming verfilmt (derjenige, welcher die Figur Bond sehr persönlich zeigt und wo Bond v.a. heiratet). Auch wurden sehr viele klassische Elemente zu Beginn eingebaut, um den Zuschauern zu bestätigen, dass dieser 007 zu den früheren gehört. Man wollte keine Risiken eingehen (auch die Synchrostimme von Lazenby ist diesselbe wie von Connery). Des Weiteren wurde der Film vom früheren Cutter Peter Hunt inszeniert. Das sieht man dem Film auch an: Er kommt z.T. zu schnell geschnitten daher. Nebst den Drehorten und den übrigen Schauspielern, welche überzeugten (v.a. Diana Rigg und Gabriele Ferzetti), war aber Lazenby eine Fehlbesetzung, auch wenn er sich ansehnlich schlug. Trotzdem: Glorreiche revolutionäre Skiszenen mit der Faszination Schilthorn/Piz Gloria sind natürlich inszenatorisch ein unübertroffener Superlativ (kombiniert mit der touristischen Revolution für Mürren und den Schicksalen, z.B. dasjenige des jungen Bernhard Russi)! Und die Musik von John Barry war hier nie besser und Louis Armstrong Titellied ein Wahnsinns-Song, zeitlos und schön, auch im Instrumental! Der Gesamtmix gibt allemal sehr gute 4 Sterne.
Zuletzt editiert: 11.06.2020 23:24:00

Charmante Sixties Ausstattung, aber George Lazenby ist wirklich kein markanter Bond, und im Schottenrock...naja. Telly Savalas und Diana Rigg überzeugen aber.

Immer noch besser als die neueren Bondfilme, für die damalige Zeit jedoch der schlechteste, was aber einzig und allein an einem ungeeigneten Bonddarsteller liegt. Von der Story her eigentlich ein guter Bond.
Gedreht wurde im Kanton Graubünden und Bern, in Lissabon und natürlich in den Pinewoodstudios.
Zuletzt editiert: 20.11.2007 13:47:00

hab seit einiger zeit die 007-kollektion zuhause, diesen film jedoch bis gestern nie gesehen. im fernsehen zeigen sie ihn nie und außerdem wird lazenby sowohl vom publikum als auch von broccoli selbst immer schlecht hingestellt. lazenby ist auch für mich kein top-bond, brosnan find ich jedoch auch nicht besser.
trotzdem: die story gefällt mir, die witzigen verfolgungsjagden auch. und: dieser film ist ein wichtiger teil der bond-serie, denn wann sonst passiert es, dass james heiratet?
für mich ein sehr gelungener bond film, allein aufgrund der hochzeit und, dass es für einmal kein happy end gibt... hätte connery oder moore die hauptrolle übernommen, dann gäbs wohl eine 6 von mir.

So was von laaaaaangweilig! Bin fast eingeschlafen... (trotz Schilthorn-Abfahrt!) dzzzzzzzz

...typischer Bondfilm halt...da darf man keine Qualitätsmassstäbe ansetzen...lebt von der Figur, von mittelmässigen Drehbüchern und meist schlechten Regisseuren...

Georg Lazenby ist kein guter Schauspieler, er sieht auch nicht gut aus, irgendwie geschleckt...wogegen Diana Rigg ihn glatt an die Wand spielt...es ist gut so, dass GL nie mehr den Bond gegeben hat, weil sonst wäre James Bond wohl mangels Interesse des Publikums in den Archiven verhungert....

Neli!

Aus der Masse zu tanzen ist Klasse.

Der Film ist nicht schlecht. Und was George Lazenby angeht, schlechter als Pierce Brosnan ist er jedenfalls nicht.
Eigentlich 4 Sterne, aber für die Schilthornabfahrt gibt es noch einen Zusatzstern.

ich finde George Lazemby nicht so schlim Marge Simpson ist in in Verknalt und schlim iser jetzt also nicht timothi dalton roger moore sean connery sind alle drei gut pierce und der andere find ich einfach erbärmlich sie haben keine guten sprüche und die mimik fällt weg schade wirklich naja okgoldeneye ging noch und stirm an einem anderen tag


sicher, für damals nicht schlecht - aber die gestellten trick-szenen sind einfach zu offensichtlich, und aus heutiger sicht knapp 4*> wert

einfach der mieseste james bond von allen, lazenby war einfach untauglich

Also zunächst einmal fand ich den Film viel zu lang, es vergehen ja über eineinhalb Stunden, bis man überhaupt mal wirklich erfährt, um was es eigentlich genau geht. Auch die Story fand ich nicht besonders toll, da gibt's bessere.
Lazenby fand ich zwar jetzt nicht sooo schlecht, aber trotzdem gehört der Bond zu den schlechtesten, die ich bisher gesehen habe.

mäßig

Der drittschlechteste James Bond, meiner Meinung nach.

der film war damals weniger erfolgreich als seine vorgänger, aber als flop kann man ihn nicht bezeichnen. lazenby konnte als nachfolger von sean connery eigentlich nur verlieren. dafür, dass er bis dahin keine schauspielerische erfahrung hatte, schlug er sich meiner meinung nach doch sehr gut und man sollte den misserfolg (was er eigentlich gar nicht war) nicht ihm in die schuhe schieben. die tatsache dass bond am schluss weint, stiess damals auch nicht gerade auf grosse begeisterung.
ausser dass james bond für einmal emotionen zeigte, überzeugt der film vor allem mit den schönen aufnahmen auf dem piz gloria, wie immer tollen actionszenen, einem hervorragenden soundtrack von john barry und der rückkehr von blofeld (diesmal gespielt von kojak telly savalas). deshalb wären alles andere als 6 sterne eine frechheit!

Wie kann man einen so guten Film, nur so unterbewerten?

o.k.

Der Schilthorn-Bond. Seit Jahren sehr kontrovers diskutiert. Ich find ihn recht gut, natürlich auch aufgrund der "Swissness". Erst vor kurzem hörte ich die Geschichte unserer Ski-Legende Bernhard Russi, der bei einem der Ski-Stunts fast ums Leben gekommen wäre!

Bitte nicht so langweilig! Die Schweiz rettet die 3
Zuletzt editiert: 20.11.2008 15:44:00

Sicherlich nicht der beste Bondfilm, aber die Bilder der Schweiz und der Alpen sind recht gut und halt vertraut. Trotzdem immer wieder sehenswert. Mit "Heimatbonus" ganz knappe 5.

Ich weiss ja gar nicht, was die Leute hier alle gegen George Lazenby haben. Er war zwar kein genialer Bond,im Vergleich zu den anderen vielleicht sogar der schlechteste,aber er spielt seine Rolle toll.
Die Story und die Kullisse machen diesen Film einfach toll.

So überschätzt die gesamte Bond-Reihe ist, so verkannt scheint mir dieser einzelne Film: Er war der einzige Streifen der Serie, der mir wirklich nachhaltig imponierte!

Bond-Film-Nr.1 nach dem vermeintlichen Ende der Connery-Ära - die Erwartungen an den "Neuen" George Lazenby konnten natürlich nicht höher gewesen sein. Und ich finde, dass er seine (einmalige) Sache ganz gut gemacht hat. Der Film ist abgesehen davon ohnehin einer meiner liebsten aus der Reihe. Die Szenen in der Schweiz und in Blofelds Klinik sind atmosphärisch sehr schön weihnachtlich gemacht, deshalb guck ich den auch besonders gerne in dieser Zeit. Bond zeigt außerdem Gefühle, was viele Kritiker als weicheihaftes Getue abstempeln. Ich finde, dass ihm das gut zu Gesicht steht. Craig tat später in seiner Rolle dasselbe, was merkwürdigerweise sehr viel positiver aufgenommen wurde.

Mittlerweile geht es rauf auf die 6! Ein zwar untypischer, aber atmosphärisch dafür sehr dichter Bond.
Zuletzt editiert: 17.12.2020 11:53:00

Bond-Film ist nicht schlecht. Nur das Lazenby hier aussieht wie ein Beatle.

James Bond in der Schweiz kommt auch gut. Und so schlecht wie ihm nachgesagt wird, ist die Eintagsfliege George Lazenby nicht. Bond ist Bond, auch hier: Er hat nach wie vor seine Oneliner und prügelt sich immer noch durch den Film.
Ihm wird durch den Schluss sogar etwas Charaktertiefe verliehen, die Sean Connery als smartem Macho-Bond vielleicht auch gut getan hätte.

fuer mich einer der besten 007- Filme

Die letzte halbe Stunde ist richtig gut, davor ist aber über eineinhalb Stunden Langeweile. Lazenby bleibt blass und die Story ist sowas von schwach. Ausserdem strotzt der Film nur so vor Logiklöchern. Trotzdem noch ganz knapp eine Vier.

Die einen halten den für den besten Bond Film, ich empfand ihn als schlechtesten der ersten 6 Bond Filme. George Lazenby ist halt kein Sean Connery, und einige Sachen sind so unlogisch wie z.B. dass man James Bond unbewacht in den Maschinenraum der Seilbahn einsperrt. Dazu finde ich das Ende äusserst unpassend. Hab das Gefühl, dass dieser Bond ziemlich aus der Reihe tanzt. Das einzig Positive waren die Szenen in der Schweiz.

Mag Lazenby auch nicht das Charisma seines Vorgängers gehabt haben, der Film ist spitze.

12.06.20: Der Film kam gestern nochmal auf VOX. Fand ihn nicht mehr so gut, vor allem die kichernden den Frauen nervten. Zudem ist ein Bond, der heiratet und weint, ziemlich befremdlich. 4 => 3.

Ich habe ihn angesehen, weil ich im Nachfolgenden den Podcast WIMAF - Wiedersehen mach Freude hören möchte. Dabei diskutiert Nilz Bokelberg zusammen mit seiner Frau Maria und dem Gast Chrisitan Ulmen überdenken Film, bin gespannt.

https://wimaf.podigee.io/63-christian-ulmen-james-bond-im-geheimdienst-ihrer-majestat
Zuletzt editiert: 25.10.2020 12:42:00

Ein recht guter Bondfilm, der weitaus besser ist als er immer hingestellt wird. Einen schweren Stand hatte George Lazenby als 007, der eigentlich nie den Hauch einer Chance hatte, sich mittel- oder langfristig als James Bond zu etablieren. Sowohl vom Publikum als auch von den Kritikern wurde er an Sean Connery gemessen, da war ein Scheitern vorprogrammiert. Immerhin gelang es ihm, der Figur ein etwas anderes Profil zu verpassen, weg vom eiskalten Killer hin zum eher lässigen Lebemann. Wenn man sich seine Rolle in "Im Geheimdienst ihrer Majestät" einmal genauer anschaut, so wirkt er wie ein Entwurf jenes James Bond, mit dem Roger Moore ab 1973 großen Publikumszuspruch fand.
Wie gesagt, der Film ist wesentlich besser als sein Ruf. In der ersten Hälfte kommt er zeitweise etwas behäbig, nimmt aber in der zweiten Häflte ordentlich an Fahrt auf und endet in einem furiosen Finale. Einen guten Griff haben die Produzenten mit Telly Savalas gemacht, der als Blofeld eine exzellente Figur abgibt.
Zuletzt editiert: 28.09.2021 21:04:00


Hätte besser werden können...

Lazenby ist doch nicht so schlecht wie es vielmals geschrieben wird, er bringt den Humor trocken und punktgenau rüber. Leider ist die Story schwach, vorallem die todbringenden Damen des Glatzkopfes. Der Pluspunkt ist natürlich die Schweiz.

super

Okay

,,, Lazenby macht das gut, logisch, dass er nur verlieren konnte, Das war ja richtiges Mobbing...

cool wie immer

7/10
Der bis zu jenem Zeitpunkt am weitläufigsten inszenierte Bond-Film profitiert von den gewaltigen Alpenaufnahmen, dem coolen John-Barry-Soundtrack und einem unverbrauchten Gesicht in der Hauptrolle. Die Sentimentalität um Ehe und Tod wirkt zwar etwas holzschnittartig. Trotzdem ist der Streifen neben "Liebesgrüsse aus Moskau" ein '60s-Highlight der Reihe.

Bis zur Filmmitte vor allem langatmig. Danach geht die Action los. Also liebe Kinder, am besten erst nach 70 Minuten einschalten.
Für einen, der zuvor noch nie mit der Schauspielerei in Berührung gekommen ist, hat George Lazenby seine Sache halbwegs überzeugend erledigt. Bond-Girl Diana Rigg ist sogar sehr gut.
Die nachsynchronisierten Stimmen von Bond und Blofeld kommen grauenhaft rüber. Jörg Knör hätte das besser hingekriegt.

Eher schwach!

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Derselbe Band- und Songname
Suche Musikvideo, Teil 4
Abwärtsspirale
Fragen an... hitparade.ch und Co., T...
“Swiss Rock Pioneers: A Search for T...

NEUESTE REVIEWS

Bootsy Collins feat. MC Lyte
I'm Leavin' U (Gotta Go, Gotta Go) (S)
Renate und Werner Leismann
Nimm mich mit nach Hause (S)
Vanilla Ice
Ice Ice Baby (S)
Herman's Hermits
Something's Happening (S)
Mahalia Jackson
Silent Night, Holy Night (S)
3 heute, 5180463 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Inspektor Jury spielt Katz und Maus
Wrong Turn
Revanche
1 heute, 145548 total

Bücher:
Vanitas - Schwarz wie Erde (Die Vanitas-Reihe 1)
Ursula Poznanski
Asterix 39 - Asterix und der Greif
Jean-Yves Ferri, Didier Conrad
Enna Andersen und der trauernde Enkel (Band 3)
Anna Johannsen

Games:
Splatterhouse
Mega Drive
Voodoo Vince
Xbox
SSX
Playstation 2

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


238 Besucher heute
7 Member online

Members: Fuchs im Wald, glitterprinsen, jan256, pwill, Rewer, Seifert Niki, SportyJohn
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.