FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR


Kino


Kino


Kino


Kino


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Per un pugno di dollari
Genre Western
Regie Sergio Leone
Darsteller
Clint EastwoodJoe
Marianne KochMarisol
Gian Maria VolontèRamón Rojo
Wolfgang LukschyJohn Baxter
Sieghardt RuppEsteban Rojo
Joseph EggerPiripero
Antonio PrietoDon Benito Rojo
José CalvoSilvanito
Margarita LozanoConsuelo Baxter
Daniel MartínJulián
alle anzeigen
Land Italien | Spanien | BRD
Jahr 1964
Laufzeit 99 min
Studio Constantin Film Produktion
FSK 16
DVD-Start2005
Filmreihe
Für eine Handvoll Dollar (1964)
Songs Per un pugno di dollari (Ennio Morricone)

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 5.4 (Reviews: 22)Für eine Handvoll Dollar1964Sergio Leone

Ein weiterer Klassiker des Spaghetti-Western ist dieser hier von Bob Robertson - alias Sergio Leone. Clint Eastwood spielt eine schweigsamen Fremden, der in eine Stadt kommt, die von zwei rivalisierenden Familien regiert wird. Der Fremde spielt nun beide Familien gegeneinander aus und bis die das merken, ist schon die halbe Stadt tot... Neben Eastwood spielten noch Marianne Koch, John Wells, Sieghardt Rupp, Antonio Prieto, Wofgang Lukschy, Margherita Lozano, Bruno Carotenuto, Josef Egger, José Calvo, Daniele Martin und Mario Brega.

Der erste Teil der Dollartriologie ist ein Remake von Akira Kuosawas "Yojimbo". Wie alle Filme der Dollarreihe mit toller Filmmusik unterlegt, sehr witzig und mit einem obercoolen Clint. Gedreht wurde der Streifen in Andalusien.
Zuletzt editiert: 29.12.2006 15:07:00

tolle Musik, cooler Hauptdarsteller, massig Action - so muß ein Western sein

Der Anfang der Dollar-Trilogie. Großartiger Film.
Zuletzt editiert: 17.04.2007 09:17:00

... das Ende der hochglanz-polierten Edel-Western und der Beginn der schmutzigen, verwahrlosten Typen-Zeichnungen - aber so war es ja auch wohl eher ...

Ein Klassiker

Zwar nicht so gut wie das Original, aber trotzdem 6

Damit wurde Eastwood zum Typen.

sehr gut.

Zugleich Auftakt von Leone's Dollar-Trilogie, Geburtsstunde eines neuen Filmgenres und (aus Kostengründen) der Durchbruch für den bis dato nahezu unbekannten Clint Eastwood. Im Gegensatz zu seinen überragenden Nachfolgern merkt man der Produktion jedoch an, dass nur wenig Geld zur Verfügung stand.


Großartig

Das waren noch Zeiten, als es noch solche Western gab. Super Karrierestart fuer Clint Eastwood

Keiner ist cooler als Eastwood :)
Die Zeitangabe von 172 Minuten ist aber falsch.

Tia, weil alle andere Schauspieler zu teuer für Sergio Leone waren, bekam der Nobody Clint Eastwood die Hauptrolle und wurde so zur Hollywood-Legende...

Eastwood the Badass! Spannender Film, der berühmte Showdown wird auch in Back To The Future II gezeigt.

Im zweiten Teil der klar besser für mich war, gefällt mir Clint Eastwood noch mehr. Den kann man mit "Die glorreichen Sieben" vergleichen.

Sehr guter Western!

Kommt zwar nicht an das japanische Original heran, ist aber trotzdem klasse und einer der besten Italowestern obendrein. Und dieser Film beweist, wenn die Coolness einen Namen hätte, hieße sie Clint Eastwood.

Was machte diese Art von Western anno 1964 so besonders? Sicherlich die grundsätzlich pessimistischere Sicht auf die ehemaligen Zustände in (Mittel-)Amerika während der allmählichen Urbanisierung, womit ein deutlicher Gegenentwurf zum Heldenepos der US-amerikanischen Western oder zu den letztlich versöhnlich-optimistischen Filmen z.B. der Winnetou-Reihe entworfen wurde. Ich bin durch "Eine Handvoll Dollar" zum Fan der Italo-Western mutiert, und das liegt wohl hauptsächlich an der unglaublich stimmig komponierten Musik von Morricone, an der für mich realistischeren Darstellung und vor allem an Clint Eastwood. Dieser Film ist genial, lässt er doch die Hauptfigur in einem Mikrokosmos landen, in dem es ihm gelingt, beide miteinander verfeindeten Parteien gegeneinander auszuspielen.
Zuletzt editiert: 17.09.2017 20:47:00

... mit diesem Film wurde ein eigenes Genre gegründet ... und mit wenig Geld, was man sieht ... Klassiker ...

Ist mir viel zu kompliziert mit den beiden Banden und ziemlich unlogisch am Schluss.

Ein Klassiker. Dass wenig Geld da war, merkt man zwar stellenweise (z.B. keine Blutspritzer bei Einschüssen) - aber umso beeindruckender, was Sergio Leone aus gerade einmal 200.000 US-Dollar (quasi eine Handvoll) geschaffen hat. Legendär natürlich auch der Soundtrack von Ennio Morricone.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Die Flippers & Olaf Malolepski
Vergessene Kinderserien, Teil 4
Tom Verlaine (28. Januar 2023)
Reviews
Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...

NEUESTE REVIEWS

Lil Nas X
Star Walkin' (League Of Legends Worlds Anthem) (S)
Static In Verona
Enjoy The Silence (S)
Joel Corry / Tom Grennan
Lionheart (Fearless) (S)
La Zarra
Pas le cœur à la fête (S)
Christian Anders
All The Best (A)
332 heute, 5490036 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Sag' kein Wort!
Thriller - Ein unbarmherziger Film
Brutale Stadt
3 heute, 151349 total

Bücher:
Das magische Baumhaus junior - Kleines Känguru in Gefahr Band 18
Mary Pope Osborne
Illuminati
Dan Brown
Teufelskreuz: Ein Joesi-Prokopetz-Krimi
Joesi-Prokopetz

Games:
Croc's World
Switch
Elemental Master
Mega Drive
Wario's Woods
Super NES

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


11743 Besucher heute
20 Member online

Members: AquavitBoy, benny18109, BingTheKing, bussibär, Eigenwijze 30, FranzPanzer, gherkin, Hzi, jan256, Kamala, MikeMay, rhayader, scheibi, Sgt.Pepper, Snoopy, southpaw, ultrat0p, vancouver, Werner
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.