THE KILLING OF A SACRED DEER


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel The Killing Of A Sacred Deer
Genre Drama | Horror | Mystery | Thriller
Regie Yorgos Lanthimos
Darsteller
Barry G. BernsonDr. Larry Banks
Herb CaillouetEd Thompson (Hospital Director)
Bill CampMatthew Williams
Raffey CassidyKim Murphy
Denise Dal VeraMary Williams
Colin FarrellSteven Murphy
Barry KeoghanMartin
Nicole KidmanAnna Murphy
Drew LoganPrincipal
Alicia SilverstoneMartin's Mother
alle anzeigen
Land Irland | Vereinigtes Königreich
Jahr 2017
Laufzeit 121 min
Studio Element Pictures, A24, Film4
FSK 16
Kinostart CH (de)11.01.2018
DVD-Start04.05.2018
Kino Deutschschweiz Wochen: 1 / Besucher: 1947
Kino Romandie Wochen: 1 / Besucher: 758
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 1 / Peak: 23
Soundtrack The Killing Of A Sacred Deer
Songs How Long Will I Love You (Ellie Goulding)
The Gherkin Train (Joe Smith & The Spicy Pickles)
Hecatone (Johnnie Burn)
Carol Of The Bells (Lachey Arts Choir)
Jesus Christus schwebt am Kreuzel (Michel Corboz)
Herr, unser Herrscher (Münchener Bach-Chor / Münchener Bach-Orchester / Karl Richter)
Enantiodromia For Orchestra (Oakland Symphony Orchestra / Gerhard Samuel)
Lento e deserto (Pierre-Laurent Aimard & Ensemble Intercontemporain / Pierre Boulez)
Burn (Raffey Cassidy)
Konzert für Violoncello und Orchester (Siegfried Palm & Deutsches Symphonie-Orchester Berlin)
Rejoice: IV. And He Returned To His Own Abode (Sofia Gubaidulina & Torleif Thedeen)
De profundis (Sofia Gubaidulina / Janne Rättyä)
Sonata et exspecto I mov. (Sofia Gubaidulina / Janne Rättyä)
Fachwerk (Trondheim Symphony Orchestra / Ovyind Gimse)

Der erfolgreiche Chirurg Steven und seine Ehefrau Anna leben mit ihren Kindern Bob und Kim das scheinbar perfekte Leben. Doch Steven wird immer wieder von dem Teenager Martin aufgesucht, trifft sich auch mit dessen Mutter und lädt dann eines Tages den Jungen zu sich nach Hause ein. Doch der Gast entpuppt sich nach und nach als unheimlicher und bedrohlicher Eindringling.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 2.33 (Reviews: 6)The Killing Of A Sacred Deer2017Yorgos Lanthimos

Wie es der Regisseur leider befürchten liess, ist das eher ein Film für Leute, die absurde Geschichten lieben in welchen sich die Menschen sonderbar benehmen und die gerne Symbole (über)interpretieren, die vielleicht dies, vielleicht aber auch was ganz Anderes bedeuten. Es gibt aber auch genügend Leute, die den Film für nichtssagend und zu langweilig halten. Abgerundete 2.

Das Review von uebi ist wie der Film; schräg. Die Geschichte selber hätte eigentlich interessantes zu bieten, wird hier aber so schräg und fast schon in Arthouse-Manier erzählt. Die Dialoge sind teils auch schräg und werden auf teilweise völlig ohne Gefühle vorgetragen. Ehrlich gesagt, ohne immer wieder mal 30 Sec vorwärts zu spulen, hätte ich den Film nicht geschafft. Schräg 2+

Der Film ist nicht wirklich spannend, die Charaktere verhalten sich dauerhaft seltsam emotionslos und die musikalische Untermalung ist stellenweise aufdringlich und nervig. Das sind alles kleinere bis mittlere Kritikpunkte.

Aber das es schlussendlich keinerlei Erklärung dafür gibt, was mit den Kindern passierte, stört mich total. Mehr als eine 2 ist nicht drin.

Und die Moral von der Geschicht, operiere besoffen nicht 🙃

Jo, Langatmigkeit, Trostlosigkeit, Hilflosigkeit und das alles im Zusammenspiel. Es wird schon genügend Leute geben, die genau dies sehen möchten und die möglicherweise sogar meinen, einen Sinn darin zu sehen.

Ich bin nur froh, daß ich das hinter mir gebracht habe und werde mir nicht noch mehr Zeit nehmen, um mir über das Gesehene Gedanken zu machen ;)

Und überhaupt, der Junge mit diesen übersinnlichen Kräften hat ja ziemlich früh die Katze aus dem Sack gelassen. Von da an wars ohnehin klar, in welche Richtung es weiter geht.

beginnt altmodisch und vielversprechend ist jedoch nicht mehr als ein provokativer möchtegern-kunstfilm mit einigen nervigen szenen mit noch nerviger musikuntermalung. dialoge und kamera sind auch gewöhnungsbedürftig. ausserdem gut 30 min. zu lang. knappe 3.

Ich habe selten solch einen abartig schlechten Film gesehen. Von der internationalen Kritik hochgelobt und mit mannigfaltigen Nominierungen und Auszeichnungen versehen, vermag es dieses Machwerk tatsächlich, immerhin einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Jedoch ist es aber leider nur der Ärger über solch absurd surreales Theater, monoton künstlich sprechende, emotionslose Protagonisten*innen, teilweise seltsam anmutende, mit Musik untermalte Kamerafahrten und ähnlichen Schwachsinn, der in Erinnerung bleibt. Aber vermutlich haben die wenigsten der professionellen Filmkritiker den Mut, ein vermeintliches Kunstwerk so zu beurteilen, wie es wirklich ist, nämlich als völlig misslungen.






Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...
Sprechende Namen
ABBA, Teil 3
Die Flippers & Olaf Malolepski
Flieg mit mir - in die Schlagerstrat...

NEUESTE REVIEWS

The Soulchip feat. V. Scott
Let's Rock (S)
Ted Herold
Manchmal hat der Tag zu wenig Stunden (S)
The Similou
All This Love (S)
Rex Gildo
Copacabana (S)
Fernando Express
Layana (S)
99 heute, 5773307 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
I See You - Das Böse ist näher als du denkst
Die Tribute von Panem - Das Lied von Vogel und Schlange
Zwei Erben sind einer zu viel
3 heute, 157094 total

Bücher:
Wie ausgewechselt: Verblassende Erinnerungen an mein Leben
Rudi Assauer, Patrick Strasser
Am Meer
Elizabeth Strout
Traumauto Volkswagen: Wie Käfer, Golf und Bulli in die DDR kamen
Eberhard Kittler

Games:
LawBreakers
Playstation 4
Jazzpunk: Director's Cut
Playstation 4
Story Of A Gladiator
Playstation 4

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


2039 Besucher heute
11 Member online

Members: agentlee, Besnik, bluezombie, Kamala, oldiefan1, olides54, RailMat, rhayader, SportyJohn, trekker, Veluwecentraal
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.