DIE MATTHEW SHEPARD STORY

Originaltitel The Matthew Shepard Story
Genre Drama
Regie Roger Spottiswoode
Darsteller
Stockard ChanningJudy Shepard
Shane MeierMatthew Shepard
Wendy CrewsonSarah
Kristen ThomsonRomaine Patterson
Joseph ZieglerCal
Yani GellmanPablo
Sam WaterstonDennis Shepard
Damien AtkinsDonny
Philip EddollsAaron McKinney
Paul RobbinsRussell Henderson
alle anzeigen
Land Kanada | USA
Jahr 2002
Laufzeit 88 min

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 2 (Reviews: 1)Die Matthew Shepard Story2002Roger Spottiswoode

Enttäuschend in jeder Hinsicht! Der Film wird dem grausamen Verbrechen und den daraus resultierenden Folgen (u.a. das Gesetz gegen Hassverbrechen 2009, das erlaubt, derart motivierte Taten höher zu bestrafen) aus meiner Sicht nicht gerecht. Das liegt an seiner oberflächlichen Machart und an den schlechten Darstellern, die allesamt in keiner Sekunde zu überzeugen wissen. Vor allem Stockard Channing agiert erbärmlich und offenbart, warum sie nie zur ersten Garde der US-amerikanischen Akteurinnen zählte. Sam Waterston, dem die bewegendste Szene des gesamten Films zugestanden wurde, vermag in seinem Monolog nicht in dem Maße zu berühren, wie es angezeigt wäre. Shane Meier als jene Figur, um die sich alles dreht, bleibt in seinem Spiel merkwürdig unbeteiligt, so als ginge ihn das Ganze nichts an. Er wirkt, als sei er mit der Darstellung dieses schwierigen Charakters vollkommen überfordert - und so wird es gewesen sein! Die Regie war in diesem Punkt wenig hilfreich, und man fragt sich, ob Spottiswoode einen Plan hatte.
Die Eingangs-Sequenz ist eine verschwommene, sprunghaft inszenierte Abfolge der Tat. Des Weiteren wird der Film fortan in Rückblenden erzählt. Während sich die Eltern des Mordopfers auf den Prozess des Haupttäters vorbereiten, in dem es um die Frage „Todesstrafe oder nicht?“ geht und letztlich im Gerichtssaal sitzen, lassen sie vor ihrem geistigen Auge Gedanken und Erinnerungen an ihren Sohn aufleben, die ihnen helfen, sich mit dessen Tod abzufinden. Bei den dabei häufig eingesetzten Flashback-Szenen verschwimmt die Kamera immer wieder auf unangenehmste Weise, was dem Fluss der Erzählung nicht gut tut und kein echtes, emotionales Interesse des Zuschauers an den Protagonisten aufkommen lässt. Für mich waren es 90 Minuten vergeudete Zeit.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Lustige Reviews, Teil 8
Boney M.
Was wurde aus ...?
Verbesserungsvorschläge, Teil 4
Olympische Sommerspiele 2020 in Tokio

NEUESTE REVIEWS

The Supremes
You Keep Me Hangin' On (S)
Tony Marshall
Go West (S)
The Spencer Davis Group
Keep On Running (S)
Bananarama
Clean Cut Boy (Partysize) (S)
Fettes Brot mit Modeselektor
Bettina zieh dir bitte etwas an (S)
450 heute, 5128489 total
50 letzte Reviews | Ticker

Filme:
Wilhelm Tell - Burgen in Flammen
Die neun Leben des Ozzy Osbourne
Classic Albums: Motörhead - Ace Of Spades
7 heute, 144433 total

Bücher:
Die letzte Liebe des Monsieur Armand
Francoise Dorner
Wie Dirk B. lernte, den Kapitalismus zu lieben: Inklusive Leitfaden zur Ausbeutung
Olaf Schubert, Stephan Ludwig
Kurven-Rebellen: Die Ultras – Einblicke in eine widersprüchliche Szene
Christoph Ruf

Games:
Rise Of The Tomb Raider
Xbox 360
Red Dead Redemption II
Playstation 4
Red Dead Redemption II
Xbox One

CHAT

Momentan niemand im Chat.
Bitte logge Dich ein oder melde Dich als neuen User an für den Chat!


8190 Besucher heute
27 Member online

Members: Adelita, Bearcat, Besnik, buzzey, DerBaum02, edmalosu, Erik2001, Fer, Frank2873, gartenhaus, Geejeedewarm, goodold70, Hitparadenfan, Jeroen68, jones, lighthouse, litholaher, Mabba, meikel731, rhayader, Rootje, sbmqi90, Skay, SportyJohn, sushi97, Widmann1
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.